Tourenfahrer prüft Motorradtaschen/-rucksäcke (4/2016): „Heavy Duty“

Tourenfahrer - Heft 5/2016

Inhalt

Gepäck schwerpunktgünstig auf dem Motorrad unterzubringen ist gar nicht so einfach. Tankrucksäcke nehmen sich dieser höchst anspruchsvollen Aufgabe bravourös an. Wir haben zehn wasserdichte Riementankrucksäcke getestet.

Was wurde getestet?

In einem Vergleichstest wurden zehn wasserdichte Riementankrucksäcke gegenübergestellt und mit 75 bis 90 Prozent beurteilt. Dabei dienten Ausstattung, Verarbeitung und Praxis als Testkriterien.

  • Giant Loop Kiger Tank Bag

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    90% – Empfehlung

    „Der ‚Kiger‘ bietet sich eher für flache Motorrad-Tanks an. Auf gewölbten Exemplaren findet der eher steife Tankrucksack wenig Halt, das macht die Montage bei manchen Motorrädern schwer. Bei der Ausstattung mangelt es an einer etwas kleinen Kartentasche, an der Verarbeitung gibt es nichts zu mäkeln. Unsere reißverschlussfreie TF-Empfehlung.“

    Kiger Tank Bag

    1

  • Moto Detail Tankrucksack

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte, Magneten

    87% – Preis-Tipp

    „Der Tankrucksack vom Filialisten Detlev Louis macht den Triple komplett, denn er ist als Tankrucksack, Hecktasche und Rucksack verwendbar. Ausstattung und Verarbeitung sind auf sehr hohem Niveau. Auf dem Motorrad stören in der Praxis die vielen Riemen durch eine ausgeprägte Flatterneigung.“

    Tankrucksack

    2

  • BMW Motorrad Tankrucksack R 1200 GS groß

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    86%

    „Der BMW Tankrucksack ist ein Sonderfall, denn er ist speziell für die R 1200 GS gebaut und passt auf eben diese entsprechend gut. Er steht stellvertretend für das werksseitige Angebot von Zubehör und kann besonders in der Praxis überzeugen. Bei gängigen Motorrad-Modellen lohnt vor dem Kauf immer ein Blick in die Ausstattungslisten der Hersteller.“

    Tankrucksack R 1200 GS groß

    3

  • Dane Tankrucksack Karby wasserdicht

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    85%

    „Der ‚Karby‘ glänzt mit absoluter Dichtigkeit, hochwertigem Verschluss und guter Kartentasche. Mit nur je einem Riemen vorne und hinten kann es bei hoher Zuladung jedoch wacklig werden. Ein oder zwei Befestigungsriemen mehr und das Problem wäre gelöst. So kommen wir jedoch nur zu einer mittelmäßigen Praxis-Bewertung, die eine TF-Empfehlung vereitelt.“

    Tankrucksack Karby wasserdicht

    4

  • Enduristan Sandstorm 4A

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    84%

    „Stabilität ist die große Stärke des ‚Sandstorm 4A‘, besonders beim Erweitern des Volumens. Wo der herkömmliche Tankrucksack labil wird, bleibt der Enduristan-Tankrucksack beim Ausziehen in Form - Top-Verarbeitung. Im Test klemmten die Reißverschlüsse gerne einmal, was zu einer leichten Abwertung in der Praxis führt.“

    Sandstorm 4A

    5

  • Ortlieb MOTO Tankrucksack

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte, Magneten

    83%

    „Der Klassiker von Ortlieb wird nun exklusiv über Touratech vertrieben und ist entsprechend gebrandet. Das Material des ‚Moto Tankrucksack‘ ist im Neuzustand so steif, dass sich der Rollverschluss nicht wie gewohnt dicht rollen lässt. Die Verarbeitung ist sehr gut, in der Praxis ist das Verzurren durch die vielen Gurte eher umständlich und mühsam.“

    MOTO Tankrucksack

    6

  • AltRider Hemisphere

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    79%

    „Der ‚Hemisphere‘ von Altrider sollte durch seine kompakte Keilform auf viele Motorräder passen. Leider fällt die Kartentasche viel zu klein aus, was Abzüge in der Ausstattung nach sich zieht. Bei der Verarbeitung und in der Praxis kann der Tankrucksack jedoch mit hoher Güte und pfiffigen Details punkten.“

    Hemisphere

    7

  • SW-Motech Drybag 130

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    79%

    „Der Reißverschluss vom Hauptfach ist nicht wasserdicht, wird aber weit überlappt. Ebenso sind an den Außentaschen undichte Reißverschlüsse verbaut, die Fächer selbst sind auch nicht ganz dicht. Die Verarbeitung ist durchweg gut, ebenso gefallen die Volumenerweiterung und die Unterteilung des Hauptfachs.“

    7

  • Held Campo Curved Large

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    78%

    „Der gut verarbeitete ‚Campo‘ von Held schwächelt in der Ausstattung durch ein zu kleines Kartenfach. Die Verarbeitung ist gut. In der Praxis gefällt der Held durch praktische Details wie eine Außentasche für das Handy - leider bleibt aber immer nur der Inhalt des Hauptfachs trocken.“

    Campo Curved Large

    9

  • Givi WP406

    • Typ: Heck- / Sitzbanktasche, Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    75%

    „Der günstige Preis und die Möglichkeit, ihn als Hecktasche zu nutzen, machen den WP406 attraktiv. Auf geraden, flachen Tanks passt der Tankrucksack gut, ihm mangelt es jedoch an einem Kartenfach. Durch den Rollverschluss und die beschriebene Passform ist Givis Tankrucksack in der Praxis manchmal etwas umständlich. Die Verarbeitung ist auf sehr hohem Niveau.“

    WP406

    10

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradtaschen/-rucksäcke

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf