18 Gepäckrollen: Rückwärtsrolle

Motorrad News

Inhalt

Wenn die Koffer daheim bleiben oder Zelt und Schlafsack nicht in die Alukiste passen, wird der Soziussitz zum Kofferraum. NEWS hat 18 Gepäckrollen verglichen.

Was wurde getestet?

Im Test waren 18 Gepäckrollen.

  • FLM Sport-Trekkingbag

    • Typ: Tasche

    ohne Endnote

    „Die Verarbeitung könnte an manchen Stellen etwas sauberer sein. Insgesamt ist die FLM-Tasche aber ein gutes und günstiges Gepäckstück, das samt Schultergurt und Kompressionsriemen kommt. Bei der Dusche sickerte nix durch.“

  • FLM Sportrolle

    ohne Endnote – Preis-Tipp

    „Robuster Sack mit teilweise unsauber verarbeiteten Nähten. Bei fieser Dauerberieselung mogelten sich seitlich am Verschluss ein paar Tropfen ins Innere. Ein günstiges Modell, das wegen seiner guten Ausstattung durchaus für den Sommerausflug ins Hochdruck-Gebiet taugt.“

    Sportrolle
  • Hein Gericke Gepäckrolle 65 L

    • Typ: Gepäckrolle;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote

    „Fast baugleich mit der Polo-Trekkingrolle. Unterschied: Mit Griff und besserer Verarbeitung. Nach der Extrem-Berieselung fanden wir innen ein paar Tropfen, das unbeschichtete Cordura fühlt sich noch lange nass an. Für kleine Spritztouren okay, auf Reisen nicht empfehlenswert.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 5/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Gepäckrolle 65 L
  • Hein Gericke Sponsorbag

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote – Preis-Tipp

    „Ein Preistipp mit Vorbehalt: Verarbeitung und Ausstattung sind okay, die beiliegenden Kompressionsriemen kann man als Tragegriff nutzen. Beim Duschtest blieb im Stauraum alles trocken. Material und Klappdeckel wirken jedoch nicht sehr langlebig. Ein Tipp für Gelegenheits-Ausflügler.“

    Sponsorbag
  • Louis Motorradvertrieb Motorrad-Packsack

    • Typ: Tasche

    ohne Endnote

    „Material und Format sind super. Allerdings hapert es an der Verarbeitung, der breite Verschluss ist unhandlich. Ein sperriger Keder lässt am Verschlussende Wasser eindringen. Pfiffig: Reflektions-Aufdruck mit Warndreieck und Streifen.“

  • Louis Motorradvertrieb Speedbag

    • Typ: Gepäckrolle;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote

    „Eine schlichte Packrolle, die straff eingerollt dichthält und schnell wieder abtrocknet. Nicht schön: Unsauber verarbeitete Schweißnähte. Ein günstiges und taugliches Gepäck für Kurztrips, im Urlaub jedoch würde man Verzurrösen und ein Tragegurt vermissen.“

  • Nordisk Farvel

    ohne Endnote

    „Die Farvel mutet hochwertig und widerstandsfähig an. Mehrere Griffe, Rucksackriemen und viel Stauraum: An und für sich ein feines Urlaubsgepäck. Im Waschküchentest hielt der Reißverschluss aber nicht dicht, womit der Tipp zum Reisegepäck passé ist.“

    Farvel
  • Ortlieb MOTO Packsack

    • Typ: Gepäckrolle;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote – Tipp

    „Vorausgesetzt, der Verschluss wird sorgfältig eingerollt, bleibt innen alles trocken. Die unbeschichtete Cordura-Oberfläche fühlt sich auch noch lange nach der Berieselung nass an. Ein schlichter aber gut verarbeiteter Reisebegleiter mit guter Ausstattung und robustem Material.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 5/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    MOTO Packsack
  • Ortlieb Rack-Pack

    • Typ: Packtasche

    ohne Endnote – Tipp

    „Bunt ist das Traveler-Leben mit dem robusten Ortlieb-Rack-Pack. Bei der Bewässerung blieb innen alles trocken. Der Schultergurt ist kuschelig gepolstert, die Griffe weich umhüllt. Material, Verarbeitung, Handhabung sind expeditionstauglich.“

    Rack-Pack
  • Polo Motorrad Superdeal-Rolle II

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote – Preis-Tipp

    „Baugleich mit dem Hein-Gericke-Sponsorbag bietet die spartanisch ausgestattete Rolle viel regendichten Stauraum. Die Verarbeitung ist gut, das Material mutet jedoch wenig robust an. Nichts für den anspruchsvollen Reise-Einsatz, doch für spontane Wochenendtrips passabel.“

    Superdeal-Rolle II
  • Polo Motorrad Trekkingrolle

    • Typ: Tasche

    ohne Endnote

    „Schlichtes und günstiges Modell mit mäßiger Verarbeitung. Beim intensiven Wässern drang Feuchtigkeit bis in den Innenraum ein. Die unbeschichtete Oberfläche ist noch lange feucht. Taugt allenfalls für den Trip übers Wochenende, beim Urlaub wäre am falschen Ende gespart.“

  • Q-Bag Road Trekking Top-Bag

    • Typ: Packtasche;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote

    „Das einzige wirklich undichte Modell unter den Taschen mit Rollverschluss. Beim Berieseln trat entlang der ganzen Leiste Feuchtigkeit ein. Das kann auch die gute Ausstattung mit Gurten und Ösen nicht wettmachen. Unsere 50-Liter-Testtasche erinnert an die Form eines Topcases.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 5/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Road Trekking Top-Bag
  • Sea to Summit Big River Dry Sack

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote

    „Leichter und dichter Packsack aus geschmeidigem Laminat-Gewebe. Bleibt durch ovale Form und Verzurrösen in stabiler Seitenlage. Ist super verarbeitet, wirkt jedoch nicht so widerstandsfähig wie die derben Mitbewerber. Reiseprofis vermissen Griff und Tragegurt.“

    Big River Dry Sack
  • Seal Line Baja Dry Bag

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote

    „Sauber verarbeitet, griffige Aufstandfläche, viele Farben und Größen. Die Verschlusskante fühlt sich erst sperrig an und lässt sich schwer einrollen. Das pfiffige Verschlusslabyrinth hält in jeder Lage dicht. Für Regen-Reisen brauchbar, wegen fehlender Griffe und Gurte gibt's keinen Tipp.“

    Baja Dry Bag
  • SW-Motech Hecktasche Drybag

    • Typ: Heck- / Sitzbanktasche;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote – Tipp

    „Riesengroß, ganz weich und absolut dicht: Angesichts von Stauraum und Öffnung ist zu verschmerzen, dass man beim Aufrollen des Verschlusses glatt noch eine Hand mehr gebrauchen könnte. Schön: Gurt-Ösen, reflektierende Details, Spann- und Schultergurte liegen bei.“

    Hecktasche Drybag
  • Vanucci Gepäckrolle

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote

    „Angenehmes Format, gute Ausstattung, reflektierender Aufdruck. Auf den ersten Blick super - aber undicht. Material und Nähte halten, doch der Reißverschluss lässt die Nässe fast ungehemmt durch. Eine praktische Freizeittasche, die aber nicht zum Reisen taugt.“

    Gepäckrolle
  • Vaude Polygon Duffle

    ohne Endnote

    „War beim ersten Duschtest undicht. Bei Wiederholungen zeigte sich, dass die Polygon Duffle nicht zu stramm bepackt werden möchte. Mit weniger Inhalt blieb alles trocken. Verarbeitung, Ausstattung und Handhabung liegen auf hohem Niveau, der Preis leider auch.“

    Polygon Duffle
  • Zölzer Pump- und Kompressionssäcke DBGM

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote

    „Verarbeitung und Ausstattung muten hochwertig an. Kann mit Pumpsackschlauch als Luftpumpe genutzt werden. Der Stoff mutet nicht so robust an wie die derben Gewebe anderer Säcke, ist dafür aber viel leichter. Eine reisetaugliche Packrolle, der nur noch ein Schultergurt fehlt.“

    Pump- und Kompressionssäcke DBGM

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradtaschen/-rucksäcke

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf