Motorradhandschuhe im Vergleich: Hauptsache warm?

Tourenfahrer - Heft 12/2011

Inhalt

Winterhandschuhe für Motorradfahrer sollen vor allem warm sein. Grundsätzlich ist das schon richtig, ein paar weitere Eigenschaften sind aber ebenfalls wichtig. Wir haben uns acht aktuelle Modelle angesehen und klären, worauf es ankommt.

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Motorradhandschuhe, die ohne Endnote blieben. Die Produkte wurden anhand der Kriterien Einstieg, Isolation, Ausstattung und Preis/Leistung beurteilt.

  • Pro Winter 2

    BMW Motorrad Pro Winter 2

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „In der Thermografie zeigt der gut verarbeitete ‚Pro Winter‘ eine Wärmeabgabe an der deutlich geringer isolierten Innenhand. Das sorgt für ein ordentliches Griffgefühl. Die Isolierung an der Außenhand ist hingegen sehr gut, genau wie die lange Stulpe.“

  • Husky Aerotex

    Difi Husky Aerotex

    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Insgesamt hinterlässt der Dreifingerhandschuh ‚Husky‘ von Difi einen positiven Eindruck. Er bietet einen leichten Einstieg, ordentliches Griffgefühl und eine lange Stulpe. Leichte Schwächen offenbaren sich in der Thermografie vor allem an den Daumen.“

  • Pathan Evo 3-Finger

    Hein Gericke Pathan Evo 3-Finger

    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Hein Gericke schickt mit dem ‚Pathan EVO‘ ebenfalls einen Dreifinger-Handschuh ins Rennen. Er ist schon ein echter Klassiker unter den Winterhandschuhen mit guter Wärmeisolierung, ordentlichem Griffgefühl, leichtem Einstieg und langer Stulpe.“

  • X-GTX Polaris Evo

    IXS X-GTX Polaris Evo

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Trotz des primär angenehm warmen Tragegefühls, bedingt durch das Fleece-Futter, zeigt der ‚Polaris EVO‘ in der Thermografie deutliche Wärmeverluste auch an der Oberhand. Verarbeitung, Einstieg und Ausstattung wissen durchaus zu überzeugen.“

  • Cool Breaker II

    Probiker Cool Breaker II

    • Art: Drei-Finger-Handschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Louis schickt mit dem ‚Cool Breaker II‘ von Probiker einen besonders preiswerten und sehr komfortablen Handschuh ins Rennen. In der Thermografie zeigt er deutliche Wärmeverluste, gehört aber subjektiv eher zu den warmen Modellen.“

  • Reusch Nordkap

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Von Reusch kommt der einzige Volllederhandschuh im Test, und der schlägt sich sehr gut. Nicht nur Verarbeitung und Tragekomfort lassen kaum Wünsche offen, auch die Isolation ist sehr gut. Lobenswerterweise gibt es sogar große Polster an den Knöcheln.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 2/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Lobster

    Rukka Lobster

    • Art: Drei-Finger-Handschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Der sehr leichte ‚Lobster‘ von Rukka empfiehlt sich mit guter Verarbeitung und Ausstattung. Das Isolationsvermögen ist im Verhältnis zum Gewicht recht ordentlich. Dank der eher dünnen Innenhand bietet der Handschuh ein sensibles Griffgefühl.“

  • Alu-Tech H2OUT

    Spidi Alu-Tech H2OUT

    • Typ: Tourenhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Insgesamt fällt der ‚Alu-Tech‘ von Spidi eher schmal aus, weswegen er sich trotz des angenehm warmen Futters eher für Herbst und Frühjahr eignet. Dafür bietet er etwa mit dem Schlagschutz an den Knöcheln ordentliche Sicherheitsmerkmale.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhandschuhe