22 Motorradhandschuhe: Griffig

MotorradABENTEUER

Inhalt

Bekommen wir einen so heißen Sommer, wie der Winter kalt war? Wenn die Temperaturen steigen, verzichten viele Motorradfahrer auf Handschuhe. Zu warm, zu unbequem - vor allem auf Tour. Wir zeigen einige Alternativen auf.

Was wurde getestet?

Im Test waren 22 Motorradhandschuhe.

  • Alpinestars Octane S-Moto Glove

    • Typ: Tourenhandschuh

    ohne Endnote

    „Obwohl der Octane komplett aus Leder geschneidert ist, ist die Belüftung in Ordnung. Die Kunststoffknöchel sind belüftet, das Leder zum Teil gelocht. Eventuell kann der gummibesetzte Klettriegel stören.“

    Octane S-Moto Glove
  • Alpinestars SP-5 Gloves

    • Typ: Tourenhandschuh

    ohne Endnote – Straßentipp

    „Sportlicher Straßenhandschuh, recht gut belüftet. Hartschalen an den Knöcheln anatomisch perfekt geformt. Gut abgedeckter Klettriegel.“

    SP-5 Gloves
  • BMW Motorrad Cross

    ohne Endnote

    „So sehr das X am Handrücken zur X-Challenge oder G 450 X passt, die Schutzwirkung der Cross-Handschuhe von BMW ist nicht sehr überzeugend, inbesondere an den Knöcheln. Der breite Silikondruck an den Fingern hingegen schon.“

  • BMW Motorrad Rallye 3 Handschuhe

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Typ: Tourenhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Nein;
    • Winddicht: Nein

    ohne Endnote

    „Der Handschuh für den GS-Treiber. Für BMW-Verhältnisse ist der Handschuh allerdings erstaunlich dünn gepolstert. Dafür findet man edles Känguruleder an der Innenhand.“

    Rallye 3 Handschuhe
  • Büse Airway

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Nein;
    • Winddicht: Nein

    ohne Endnote

    „Mit dem Airway von Büse fühlt man sich auch auf der Straße wohl. Leder zur besseren Lüftung zum Teil gelocht, passgenauen Knöchelschutz. Die kleinen und harten Gummipads auf den Fingern scheinen aber nur geringe Schutzwirkung zu haben.“

    Airway
  • Dainese M19

    ohne Endnote

    „Zum Rumdreckeln ist der M-19 von Dainese fast zu schade. Ganz aus Leder, macht er eine sehr edle Figur. Auffällig ist der extreme Schnitt, der Falten in der Handfläche keine Chance gibt.“

  • FLM Airmesh

    • Typ: Tourenhandschuh

    ohne Endnote

    „Sehr leicht, dünn, mäßige Sicherheitsstandards. Eine Schutzfunktion traut man den Gummiapplikationen an den Fingern nicht zu. Positiv fallen das Leder und das Sturzpolster an der Innenhand auf.“

  • Fox Racing Dirtpaw Gloves

    ohne Endnote

    „Reinrassiger Geländehandschuh mit funktioneller Polsterung. Die Gummiapplikationen bieten wirklich Schutz. Der leichte Handschuh für schweres Gelände.“

    Dirtpaw Gloves
  • Germot Boston

    • Typ: Tourenhandschuh

    ohne Endnote

    „Eigentlich für die Straße gedacht, macht der Boston auch Offroad eine gute Figur. Weich, geschmeidig, luftig, trotzdem ausreichend Schutz für harten Untergrund.“

    Boston
  • Hebo Scratch Handschuhe

    • Typ: Tourenhandschuh

    ohne Endnote

    „Als reiner Offroad-Handschuh erscheint der Scratch von Hebo. Sehr leicht, dünn und luftig. Die Gummistreifen an den Fingerrücken sind recht dick.“

  • Held Speedfour

    ohne Endnote

    „Gelungener Materialmix aus elast. Spandex, Hartschalenknöchel und Gummiapplikationen. Die Gummiplatte am Handrücken kann am Handgelenk stören. Edel: Knöchelhartschale lederbezogen u. belüftet.“

  • Held Terminator

    ohne Endnote

    „Eine massiv aussehende PVC-Platte deckt den gesamten Handrücken ab. Damit sehr guter Schutz gegen Äste und Steine, Dämpfung könnte aber besser sein. Die Verarbeitung des PVC ist recht simpel. Dafür verwöhnt das Rindleder die Innenhand.“

    Terminator
  • Hellfire Titan Fight Style

    ohne Endnote

    „Der Titan Fight macht optisch was her. Der Metalleinsatz im Titanlook auf dem Carbonbuckel hat allerdings keine erkennbare Funktion. Bei Nässe scheint der Silikondruck auf der Handfläche sinnvoll.“

    Titan Fight Style
  • IXS Wildcat

    ohne Endnote

    „Fester Offroad-Handschuh. Die Gummipads an den Fingern sind recht groß und dämpfen erstaunlich. Ausprobieren muss man die Polster an den Handflächen.“

    Wildcat
  • Lindstrands Opal

    • Typ: Tourenhandschuh

    ohne Endnote

    „Der Opal von Lindstrands empfiehlt sich als fester Offroad-Handschuh auch für den moderaten Straßeneinsatz. Ein echter Kritikpunkt ist die marginale Abdeckung der Finger.“

    Opal
  • Madhead S9P

    • Typ: Sporthandschuh

    ohne Endnote

    „Sehr fester Gelände-Handschuh, auch mal für die Straße. Auffällig die recht hohe Stulpe, die aber nicht stört. Die Finger sind recht schmal geschnitten.“

  • Modeka Cross Performance

    ohne Endnote – Preistipp

    „Erstaunlich, wie wenig die lange und massiv aussehende Gummiplatte an den Fingern das Griffgefühl stört. An Daumen und Außenballen schützt abriebfestes Kevlar. Nur der breite Klettriegel kann mit dem Ärmelbund der Jacke kollidieren.“

    Cross Performance
  • O'Neal Butch Carbon

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Typ: Sporthandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Nein;
    • Winddicht: Nein

    ohne Endnote – Geländetipp

    „Der Butch Carbon schafft den Spagat zwischen stabil und luftig ganz gut. Die Knöchel passen, die Gummipads dämpfen erstaunlich. Nicht nur ein Gimmick sind die Ösen zum Aufhängen.“

    Butch Carbon
  • Scott Las Vegas

    ohne Endnote

    „Dass der Las Vegas aus der Cross-Ecke kommt, kann er nicht verheimlichen. Weich und luftig. Bei schneller Fahrt bläst der Fahrtwind unter die Gummiabdeckung am Handrücken. Für die Straße zu leicht.“

    Las Vegas
  • Shot Contact Blason

    • Typ: Sporthandschuh

    ohne Endnote

    „Reiner Geländehandschuh. Leicht, luftig, schnell trocken. Allerdings wenig Schutzfunktion für schnelles Fahren.“

  • Sinisalo Xtreme

    • Typ: Sporthandschuh

    ohne Endnote

    „Wasserdichter Handschuh mit Membran. Bei dem kurzen Bündchen kann aber das Regenwasser von oben in den Handschuh fließen. Im schlammigen Geläuf hingegen hält er die Hände länger trocken. Sonst ist er ein recht stabiler Cross-Handschuh.“

  • UFO Motorradbekleidung Carbon

    ohne Endnote

    „Anpassung des Knöchelschutzes mit einem zweigeteilten Buckel. Die Abdeckung der Finger ist nur marginal vorhanden. Das Firmenlogo dient am Handrücken als Schutz. Ein kleiner Silikonaufdruck in der Handfläche klebt auch bei Nässe.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhandschuhe