TÖFF prüft Motorräder (11/2014): „Bunte Bande“

TÖFF: Bunte Bande (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Zwei Neue, die KTM RC 390 und die Honda CBR 300 R, treten gegen die Kawasaki Ninja 300 an. Schlägt Neu ‚Alt‘? Und was machen rund 90 Kubik mehr Hubraum wirklich aus?

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich drei Motorräder, die keine Endnoten erhielten. Die untersuchten Kriterien waren Motor, Fahrwerk, Ergonomie und Bremsen.

  • Honda CBR300R ABS (23 kW) [Modell 2014]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 286 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: Einzylinder mit Druck von unten; Sportlich ansprechendes Cockpit; Bequemer Sattel, tourentaugliche Sitzposition; Sehr saubere Kabelverlegung am Lenker.
    Minus: Fahrwerk unter sportlichen Gesichtspunkten; Starke Motorvibrationen bei höheren Drehzahlen; Abblendlicht schaltet sich mit Zündung ein.“

    CBR300R ABS (23 kW) [Modell 2014]
  • Kawasaki Ninja 300 30th Anniversary Edition ABS (29 kW) [Modell 2014]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 296 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: Fein laufender, drehfreudiger Zweizylindermotor; Erwachsenes Aussehen; Erstklassige Bremsen; Antihopping-Kupplung.
    Minus: Höchster Verbrauch im Vergleich; Am schwersten im Vergleich; Blinker-Kontrollleuchten hinter Rauchglas zu dunkel.“

    Ninja 300 30th Anniversary Edition ABS (29 kW) [Modell 2014]
  • KTM Sportmotorcycle RC 390 ABS (32 kW) [14]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 373 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: Kräftiger und sparsamer Einzylinder; Eigenständige Designelemente; Athletisch leicht; Display mit den meisten Infos im Vergleich.
    Minus: Tourenzähler klein (dafür gibt es einen Schaltblitz); Starke Motorvibrationen bei höheren Drehzahlen; Coole Rückspiegeloptik, aber mässige Rückwärtssicht.“

    RC 390 ABS (32 kW) [14]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder