Motorradfahrer prüft Motorräder (11/2012): „‚Du darfst ruhig Motorrad dazu sagen!‘“

Motorradfahrer - Heft 12/2012

Inhalt

125er gelten ja unter ‚gestandenen Bikern‘ als Einstiegsvehikel für Youngster oder Zweiraduntersätze für betagte Autofahrer. Dass gute 125er mehr können, als zwischen Schulhof und Supermarkt zu pendeln, bewiesen wir mit dem 125er-Husqvarna-Duo bei der Enduromania.

Was wurde getestet?

Zwei Motorräder wurden miteinander verglichen, aber nicht mit Bewertungen versehen.

  • Husqvarna Motorcycle TE 125 (11 kW) [12]

    • Typ: Leichtkraftrad, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 124 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Ihr Sechsganggetriebe spannt enorm weit. Das ist ungewöhnlich für einen Motor mit straßensportlichem Hintergrund. Doch der kurze Erste ist die Rettung am Steilhang, während der lange sechste Gang lässig ein Marschtempo von 100 km/h auf der Straße zulässt. Nicht so schön und im Gelände ein wenig nervig war der große Sprung zwischen erstem und zweitem Gang der TE 125. ...“

    TE 125 (11 kW) [12]
  • Husqvarna Motorcycle WRE 125 (9 kW) [12]

    • Typ: Leichtkraftrad, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 124 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Die WRE war in Fahrt leicht vor Querwellen zu lupfen ... Oberhalb von 7000/min explodierte die WRE schier und zeigte, dass für kleine Hubräume Zweitakter nach wie vor eine Alternative sind. Was den Zweitakter Sympathien kostete, war der immense Durst des Kleinkalibers. Ein Verbrauch von mehr als 6 Litern auf 100 Kilometer - auch im Rollmodus - schränkte die Reichweite sehr ein, sodass wir Kanister mitführen mussten. ...“

    WRE 125 (9 kW) [12]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder