Motorräder im Vergleich: Baby-Brenner

Motorrad News: Baby-Brenner (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Dass Honda die 48-PS-Einstiegsschwelle mit der nagelneuen CB 500-Reihe noch eine Etage tieferlegt als bei den NC700-Modellen, war die Überraschung der herbstlichen Modelloffensive. Lohnt der Griff zu weniger Hubraum?

Was wurde getestet?

Gegenstand des Vergleichs waren zwei Motorräder eines Herstellers, denen jedoch keine Endnoten zukamen.

  • Honda CB500F C-ABS (35 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 471 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Kleines Paket, großer Inhalt: Mit der CB 500-Reihe riegelt Honda die 48-PS-Klasse nach unten ab. Drehfreude und federleichtes Handling sind die Kerntugenden der neuen Twins. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 8/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    CB500F C-ABS (35 kW) [13]
  • Honda CBR500R C-ABS (35 kW) [13]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 471 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    Sportlich-entspannt nimmt man auf der CBR500R Platz und lenkt immer präzise ein. Ab 2500 Umdrehungen dreht der Supersportler so richtig auf und nur der Fahrer setzt dann das Tempolimit auf der Straße. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    CBR500R C-ABS (35 kW) [13]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder