Motorräder im Vergleich: Die Roten

CROSS Magazin - Heft 10/2015

Inhalt

Honda, der größte Motorradhersteller der Welt, hat wieder die Liebe zum Motocross entdeckt. Viel zu lange hat man bei den Roten MX eher stiefmütterlich behandelt. Doch das verstärkte Engagement im MXGP lässt hoffen und schlägt sich zugleich in der Serienproduktion nieder. Wir konnten uns in Gallarate/ITA einen ersten Eindruck von den neuen Bikes verschaffen.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwei Motocross-Maschinen. Die Fahrzeuge erhielten keine Endnoten.

  • CRF250R [Modell 2016]

    Honda CRF250R [Modell 2016]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 249 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... In Sachen Handling switcht die kleine Rote gekonnt durch die Anlieger und trifft punktgenau die Linie, selbst wenn die Grundabstimmung des Fahrwerks jetzt eher in Richtung Hecklastigkeit tendiert. ... das Fahrwerk ist straffer geworden, was bei schnellerer Gangart von Vorteil ist. ...“

  • CRF450R [Modell 2016]

    Honda CRF450R [Modell 2016]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 449 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Auf der Strecke macht der Motor einen humanen und gut zu fahrenden Eindruck ... Doch trotz der offensichtlichen Verbesserung der Fahrbalance war uns die Gabel im oberen Bereich etwas zu weich, sodass man bei einer flotteren Gangart schnell an einem progressiven und somit harten Punkt anlangt, weshalb sich insbesondere beim Anbremsen auf Kurven etwas Unruhe ins Fahren einschleicht. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder