Monitoring im Vergleich: Schnitt-Duett

VIDEOAKTIV: Schnitt-Duett (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Mackie legt eine Reihe günstiger, kompakter Abhörlautsprecher auf, die besonders für Schnittplätze gedacht sind. Schick sehen sie ja aus – aber erfüllen sie auch ihren Zweck?

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwei Desktop-Monitorboxen, die jeweils mit „befriedigend“ abschnitten. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Klang, Neutralität, Dynamik und Ausstattung.

  • Mackie CR3

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „befriedigend“ (59 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Weniger ist mehr – dieses Mackie-Set bestätigt die Redensart. Im Rahmen seiner Möglichkeiten spielt das Boxenpärchen passabel und einigermaßen ausgeglichen auf. Für die Tonmischung taugt es nicht – als Schnittmonitor schon.“

    CR3

    1

  • Mackie CR4

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „befriedigend“ (58 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Wenn man die Grenzen der Technik nicht akzeptiert, kommt etwas wie die CR 4 raus: Die Entwickler wollten den Boxen Bassfähigkeiten verleihen, die weder Chassis noch Verstärker hergeben. Das Resultat sind undefinierte Blähbässe und ein reichlich dumpfer Klang.“

    CR4

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitoring