c't prüft Monitore (4/2008): „Pixelraketen“ (Redakteur: Stefan Porteck)

c't

Inhalt

Viele Zocker wollen partout ihren Röhrenmonitor behalten. LCD-Hersteller versüßen indes den Umstieg auf Flachbildschirme mit kurzen Reaktionszeiten, satten Farben und kontrastreicher Darstellung. Wir testen, wie gut die LC-Displays den Anforderungen der Gamer gerecht werden und wie es um ihre Alltagstauglichkeit bestellt ist.

Was wurde getestet?

Auf dem Prüfstand waren neun Monitore. Als Testkriterien dienten unter anderem Blickwinkelabhängigkeit, Kontrasthöhe, Ausleuchtung und Spieletauglichkeit. Es wurden jedoch keine Gesamtnoten vergeben.

  • Asus PG221H

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: hoher Kontrast, schickes Design, Lautsprecher nebst Subwoofer, viele Videoeingänge ...
    Kennzeichen negativ: Display spiegelt, ein bis zwei Frames Latenz.“

    PG221H
  • BenQ X2200W

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: großer Farbraum, sehr hoher Kontrast, Black-Data-Insertion, keine Latenz.
    Kennzeichen negativ: grünstichige Anzeige.“

    X2200W
  • Dell SP2208WFP

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: sehr hoher Kontrast, großer Farbraum, 2-Megapixel-Webcam.
    Kennzeichen negativ: leicht grünstichige Anzeige, Display spiegelt, ein Frame Latenz.“

    SP2208WFP
  • Fujitsu-Siemens Scaleoview Q26W-1

    • Displaygröße: 26";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: hoher Kontrast, großer Farbraum, viele Videoeingänge, Picture-in-Picture-Funktion.
    Kennzeichen negativ: weniger homogene Ausleuchtung, Schärferegler immer aktiv, ein Frame Latenz.“

    Scaleoview Q26W-1
  • Hyundai IT W240D

    • Displaygröße: 24";
    • Paneltechnologie: VA

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: sehr geringe Blickwinkelabhängigkeit, viele Videoeingänge, lässt sich horizontal drehen und in Höhe verstellen ...
    Kennzeichen negativ: leichte Streifen und Farbstiche im Grauverlauf, schwer erkennbare Sensortasten ...“

    W240D
  • LG W2252TQ-PF

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: hoher Kontrast, keine Latenz.
    Kennzeichen negativ: schlecht erkennbare Tasten und unklare Abkürzungen im Menü.“

    W2252TQ-PF
  • NEC AccuSync LCD 24WMCX

    • Displaygröße: 24,0"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: integrierte Lautsprecher, Videoeingang.
    Kennzeichen negativ: leichte Farbstiche im Grauverlauf, ein bis zwei Frames Latenz, auf die DVI-Buchse passen nur kurze Stecker ...“

    AccuSync LCD 24WMCX
  • Samsung SyncMaster 226BW

    • Displaygröße: 22";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: sehr hoher Kontrast, keine Latenz, nur leichte Überschwinger.
    Kennzeichen negativ: interpoliert stets auf die volle Schirmfläche.“

    SyncMaster 226BW
  • ViewSonic VX2240w

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: hoher Kontrast, übersichtliches Menü, keine Latenz, keine kompletten Pixelfehler (RGB) erlaubt.
    Kennzeichen negativ: leicht streifiger Grauverlauf, keine Bildpresets, etwas längere Reaktionszeit.“

    VX2240w

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitore