audiovision prüft Lautsprecher (6/2011): „Deep Emotions“

audiovision: Deep Emotions (Ausgabe: 7-8/2011) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Wer emotionsgeladenes Heimkino erleben will, kommt an einem richtigen Subwoofer nicht vorbei. audiovision testete acht unterschiedliche Modelle, von wuchtig bis kompakt.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht Subwoofer. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, untere Grenzfrequenz, maximaler Schalldruck, Nebengeräusche, Tiefgang, Präzision und Ausstattung.

  • Nubert nuLine AW-1000

    • Typ: Subwoofer

    „sehr gut“ (92 von 100 Punkten); Referenzklasse – Testsieger, Highlight

    „Der Nubert AW-1000 erringt aufgrund seiner in allen Feldern gleichmäßig vorhandenen Stärken den Testsieg. Er lässt jede noch so kleine Feinheit im Bass hör- und spürbar werden.“

    nuLine AW-1000

    1

  • Canton Sub 12

    • Typ: Subwoofer

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten); – Highlight

    „Der Canton Sub 12 bietet für fast jede Raumgröße und für fast jeden Geschmack die passende Einstellung. Dank flexibler Tiefbassentzerrung, großen Pegelreserven und ultimativem Tiefgang versorgt der Sub 12 auch große Heimkinos und Musikzimmer mit wahrlich beeindruckenden Bässen.“

    Sub 12

    2

  • Heco Celan XT Sub 32 A

    • Typ: Subwoofer

    „sehr gut“ (84 von 100 Punkten); – Highlight

    „Hier stimmt alles: Optik, Verarbeitungsqualität, Wertigkeit - vor allem aber die Basswiedergabe, die vom Scheitel bis zur Sohle beeindruckt - dafür hat sich der 900 Euro teure Subwoofer ein Highlight verdient.“

    Celan XT Sub 32 A

    3

  • Klipsch SW-112

    • Typ: Subwoofer

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten);

    „Der Klipsch SW-112 überzeugt mit Kraft und Schnelligkeit. Bassimpulse präsentiert er trocken und dynamisch. In weniger gut bedämpften Räumen kann er aber grobschlächtig klingen, da er keine tiefer gehenden Einstellmöglichkeiten bietet.“

    SW-112

    4

  • Paradigm SE Sub

    • Typ: Subwoofer

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten); – Innovation, Highlight

    „Mit dem Special Edition Sub hat Paradigm einen überzeugenden Alleskönner auf die Beine gestellt. Er bietet in der Kompaktklasse herausragende Klangeigenschaften und den sattesten Tiefbass. Dazu ermöglicht die mitgelieferte Einmesstechnik effektive Korrekturen der Raumakustik. Für so guten Klang und moderne Technik verdient er sich eine Auszeichnung für Innovation und ein Highlight.“

    SE Sub

    5

  • Teufel S 5000 SW

    • Typ: Subwoofer

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten); – Preistipp

    „Sofern man einen guten AV-Receiver besitzt, ergibt das Teufel-Konzept Sinn. Der S 5000 SW bringt für wenig Geld eine hohe Pegelfestigkeit und satten Tiefgang ins Heimkino - und lässt im Geldbeutel noch Luft für weitere Anschaffungen.“

    S 5000 SW

    5

  • Dali Lektor Sub

    • Typ: Subwoofer

    „gut“ (71 von 100 Punkten);

    „Mit seiner dynamischen Basswiedergabe macht der Dali Lektor Sub viel Spaß. Er überrascht mit verblüffend hohen Pegeln, die sich auch in mittelgroßen Heimkinos deutlich Gehör verschaffen. Das Fehlen von Druck im untersten Tiefbass macht der Däne durch Impulsivität und Sauberkeit wett.“

    Lektor Sub

    7

  • Dynaudio Sub 250 Compact

    • Typ: Subwoofer

    „gut“ (70 von 100 Punkten);

    „Trotz seiner kompakten Maße begeistert der Dynaudio Sub 250 Compact mit seiner lebendigen und sauber konturierten Basswiedergabe. In kleineren Wohnzimmern klingt er oft besser und musikalischer als größer gewachsene Konkurrenz.“

    Sub 250 Compact

    8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher