Laufschuhe im Vergleich: Härter geht's nicht!

RUNNING

Inhalt

Laut den Angaben der Laufschuhhersteller steigt die Nachfrage nach Trail-Schuhen weiterhin. Zumindest für den Süden Deutschlands trifft das zu. Im mittleren Teil Deutschlands und im Norden hinken die Verkaufszahlen noch etwas hinterher. Das liegt vor allem daran, dass Geländeschuhe vorwiegend in den Bergen oder im hügeligen Terrain zum Einsatz kommen. Jedoch sind Trail-Schuhe mit gemäßigtem Profil auch für Allwetterläufer, die auf Wald- und Forstwegen unterwegs sind, eine gute Alternative zu herkömmlichen Straßenlaufschuhen. Deshalb wurde von uns im diesjährigen Trail-Schuhtest sehr auf die Allroundeigenschaften der Testschuhe geachtet. ...

Was wurde getestet?

Im Test waren zwölf Laufschuhe. Es wurden Eignungen zu Körpergewicht sowie zum Laufuntergrund angegeben.

  • Adidas adiStar Raven

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe, Stabilitätsschuhe

    ohne Endnote

    „... Die Bauweise vermittelt ein sehr direktes Abrollverhalten, wodurch er sich für schnelle Läufer empfiehlt. Die sehr griffige Außensohle passt sich dem Untergrund optimal an. Auf nassem Fels rutscht man manchmal ab - jedoch muss der optimale Schuh für diese Bedingungen erst noch erfunden werden. ...“

    adiStar Raven
  • Asics Gel-Trail Sensor 4

    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „... Beim Bergauf-Lauftest vermittelt er Sicherheit durch seinen guten Grip auf beinahe jedem Untergrund. Beim Bergablauf auf Waldwegen und auf der Straße zeigt der Schuh ebenfalls keine Schwächen. Die für einen Trail-Schuh überraschend gut gedämpfte Sohle brilliert auf asphaltierten Passagen, der Dämpfungskomfort ist im Gelände jedoch gewöhnungsbedürftig. ...“

    Gel-Trail Sensor 4
  • Brooks Adrenaline ASR 7

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer, Starke Überpronierer;
    • Typ: Trailrunningschuhe, Stabilitätsschuhe

    ohne Endnote

    „... In welligem Gelände zeigt er beste Eigenschaften auf fast allen Untergründen. Auf Grund der normalen Sprengung und der herkömmlichen Bauweise des Adrenaline ASR werden sich ambitionierte Trail-Runner vermutlich in dem flacheren Brooks-Modell Cascadia wohler fühlen. ...“

    Adrenaline ASR 7
  • Columbia Ravenous

    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „... Der Ravenous ist ein leichter, ausgesprochen komfortabler Schuh, in dem sich der Hobbyläufer bestens aufgehoben fühlen wird und der ambitionierte Läufer seinen Heißhunger auf Trails mit Freude erfüllen kann.“

    Ravenous
  • Etonic Jepara Hybrid TR

    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Trailrunningschuhe, Stabilitätsschuhe

    ohne Endnote

    „Der Jepara Hybrid TR verfügt über eine ansprechend ergonomische Passform, die stabilen Halt gewährt. Der Schuh läuft sich auf Asphaltwegen überraschend angenehm, wobei sich die Dämpfung relativ direkt anfühlt. Zusätzlich überzeugt das sehr gute Abrollverhalten, daher bereitet der Schuh seinem Träger auch bei schnelleren Einheiten Freude. ...“

    Jepara Hybrid TR
  • Inov-8 ROCLite 295

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer

    ohne Endnote

    „... ist er mit einer weichen Sohle ausgestattet, die sich hervorragend dem Untergrund anpasst. Durch seinen extrem flachen Aufbau ist er sehr direkt. Da der Schuh nur für das Gelände gedacht ist, wirkt sich die fehlende Dämpfung nicht negativ aus. Der Mittelfußbereich ist schmal geschnitten und vermittelt guten Halt. ...“

    ROCLite 295
  • Mizuno Wave Cabrakan 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Die zweite Version des Cabrakan läuft sich in praktisch jedem Gelände gut - dank des grob-stolligen Profils findet sich immer ordentlich Halt. Auch Asphalt- oder Schotterpassagen bewältigt er durch sein gutmütiges, relativ gleichmäßiges Abrollverhalten in Verbindung mit ausreichender Dämpfung problemlos. ...“

    Wave Cabrakan 2
  • New Balance 749

    ohne Endnote

    „... Bei Nässe und Matsch überzeugt der Schuh durch eine gute Bodenhaftung, beim Laufen auf Asphalt wirkt er dagegen etwas schwerfällig. Dämpfung und Stabilität sind ausreichend vorhanden. Alles in allem ist der New Balance 749 ein überzeugender Trail-Running-Schuh ...“

    749
  • Puma Complete Nightfox Trail

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „... Hobby-Trail-Runner bekommen einen soliden Geländelaufschuh, der auch für schwerere Läufer gut geeignet ist. Für schwieriges Gelände oder bei höherem Tempo ist der Nightfox etwas zu steif und leider nicht so direkt wie der Trailfox aus der Pumakollektion. ...“

    Complete Nightfox Trail
  • Salomon S-Lab2 XT Wings

    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Dieses Salomon-Modell besticht schon beim ersten Anprobieren durch sehr gute Passform, angenehme Schnürung und geringes Gewicht. Für schmale Füße ist es allerdings im Mittelfußbereich mit etwas zu viel Volumen ausgestattet. Der flache Aufbau vermittelt ein direktes Bodengefühl. Im Gelände bietet der XT Wings ausreichend Trittsicherheit ...“

    S-Lab2 XT Wings
  • Saucony ProGrid Xodus 2.0

    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „... Das ... optisch überzeugende Modell aus dem Hause Saucony kennt nur ein Motto: immer mitten durch! Zweifelsohne überzeugt der Trail-Schuh durch eine sehr gute Passform und die absolut griffige Vibram-Sohle. Das nahtfreie Obermaterial ist wasserabweisend. ...“

    ProGrid Xodus 2.0
  • Scott Aztec Pro Schuhe

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe, Stabilitätsschuhe

    ohne Endnote

    „... Ein solider Geländelaufschuh mit leider etwas schwer einstellbarer Schnürung, dessen Schaft den Fuß dann aber gleichmäßig festhält und im Sprunggelenk viel Bewegungsfreiheit bietet.“

    Aztec Pro Schuhe

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe