RoadBIKE prüft Laufschuhe (3/2012): „Flott in jeder Beziehung“

RoadBIKE - Heft 4/2012

Inhalt

Eine auffällige Optik ist Pflicht. Zudem sollen Tria-Laufschuhe aber besondere Anforderungen erfüllen: In der Wechselzone etwa muss man schnell und am besten barfuß hineinkommen. Schnellschnürung festziehen, fixieren - und durchstarten! Wir zeigen Ihnen sieben leuchtende Beispiele.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sieben Paar Laufschuhe. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • Asics Gel-Noosa Tri 7

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Einsatzbereich: Triathlon, Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der GEL-Noosa ... bietet sehr hohen Laufkomfort - perfekt geeignet als Kurz- und Langdistanz-Wettkampfschuh. Ein Tipp für alle Triathleten, die auf Stabilität und Dämpfung nicht komplett verzichten wollen.“

    Gel-Noosa Tri 7
  • Brooks T7 Racer

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Sprengung: 12 mm;
    • Gewicht: 181 g

    ohne Endnote

    „Die Modellbezeichnung passt: Der T7 Racer ist ein Wettkampfschuh - optimal für die Kurzdistanz, also für Strecken bis zehn Kilometer. Er wiegt weniger als 200 Gramm und sitzt mit der asymmetrischen Schnürung sehr gut am Fuß.“

    T7 Racer
  • K-Swiss K-Ruuz 1.5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „K-Swiss ist gerade bei Top-Triathleten als Marke ausgesprochen beliebt. Das liegt auch an dem innen nahtfrei verarbeiteten Obermaterial, das hier zudem wasserabweisend ist: Der nur 190 Gramm wiegende Schuh wird auch im Wettkampf kaum schwerer.“

    K-Ruuz 1.5
  • Mizuno Wave Musha 4

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der Musha eignet sich für Kurz- bis Langdistanz-Triathlon: Die aufwendige Mittelsohlen-Konstruktion mit der Parallel Wave gibt vergleichsweise viel Halt und Dämpfung. Flacher Stand des Fußes, hohe Flexibilität und niedriges Gewicht (240 Gramm) sind perfekt für schnelles Training und Wettkampf.“

    Wave Musha 4
  • Pearl Izumi Iso Transition

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Triathlon

    ohne Endnote

    „Einen schnellen Wechsel vom Radfahren zum Laufen verspricht die sehr gut funktionierende Schnellschnürung. Durch Drainage-Löcher kann eindringendes Wasser leicht abfließen. Die Laufeigenschaften sind für einen Wettkampfschuh komfortabel - er kann problemlos auch ohne Socken getragen werden.“

    Iso Transition
  • Saucony ProGrid Kinvara 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Tiefergelegt: Der Kinvara hat im Heck 28 Millimeter Dämpfungsschaum unter der Ferse, vorn sind es 21. Mit diesem flachen Aufbau und der guten Flexibilität kann man richtig Gas geben.“

    ProGrid Kinvara 2
  • Zoot Ovwa

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Überpronierer;
    • Einsatzbereich: Triathlon

    ohne Endnote

    „Der Ovwa ist ein vergleichsweise stabiler Wettkampfschuh, eine Carbon-Platte stützt den Mittelfuß und den Abrollvorgang. Damit eignet sich der 245 Gramm schwere Schuh mit Schnellschnürsystem auch für den Langdistanz-Triathlon.“

    Ovwa

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe