zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

5 Geräte zur alternativen Energieversorgung: Kleine Kraftwerke

SURVIVAL MAGAZIN: Kleine Kraftwerke (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Die Energieversorgung von elektronischen Geräten spielt eine immer größere Rolle. Manchmal bleibt nichts anderes übrig, als seinen Strom selbst zu generieren. Wir haben verschiedene Möglichkeiten dazu getestet.

Was wurde getestet?

Fünf Geräte zur alternativen Energieversorgung wurden getestet. Sie erhielten 18 bis 24 von maximal 30 Punkten. Als Kriterien zog man Gewicht/Größe, Ladeleistung, Vielseitigkeit, Handling, Betriebskosten und Preis/Leistung.

  • Powertraveller Crankmonkey

    • Typ: USB-Ladegerät

    24 von 30 Punkten – Testsieger

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „.. ein klassischer Kurbelgenerator in einem robusten und wasserdichten Metallgehäuse. Der Hersteller gibt dafür eine lebenslange Garantie ... Der Crankmonkey ist eine echte Notfalllösung, da man wirklich komplett unabhängig von äußeren Umständen – Sonne, Wind, Brennstoffe etc. - bleibt. Für kontinuierliche Stromerzeugung bei hohem Verbrauch ist er allerdings nicht optimal.“

    Crankmonkey

    1

  • myFC Powertrekk

    • Ladeslots: 1

    23 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... Man muss nicht für jede Handyladung die Brennstoffzelle anwerfen, sondern kann das Endgerät direkt vom Akku speisen. Außerdem ist durch den Akku eine relativ konstante und auch hohe Energieabgabe gesichert ... Im Test blieb die Ausbeute der Pucks deutlich unter den vom Hersteller angegeben 1400 mAh. ... Trotzdem bietet der Power Trekk eine gute und zuverlässige Energieversorgung. ...“

    Powertrekk

    2

  • BioLite CampStove

    • Typ: Hobokocher;
    • Anzahl der Kochstellen: 1

    22 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „... Es dauerte im Test nur wenige Minuten, bis das Feuer brannte. Kurz darauf leuchtete die grüne LED, und wir konnten ein iPhone 6 an den USB-Port anschließen. Innerhalb von zehn Minuten konnten wir so fünf Prozent der Akkukapazität unseres iPhone 6 laden ... Auch die Kochleistung ist ausgezeichnet ... In Anbetracht der Tatsache, dass man keine Gaskartuschen mitnehmen muss, ist das Gewicht durchaus vertretbar.“

    CampStove

    3

  • BioLite Kettle Charge

    • Typ: USB-Ladegerät

    20 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „... Die Handhabung ist einfach ... Dabei verspricht der Hersteller einen maximalen Output von zehn Watt – der höchste Wert aller Geräte in unserem Test. Im klappbaren Griff ist ein 1250-mAh-Akku eingebaut, der wie eine Powerbank genutzt werden kann. ... Was das Gewicht betrifft, so haben wir in der Wertung einen Punkt zusätzlich abgezogen, denn um den Kettle Charge zu nutzen, muss man zusätzlich einen Gaskocher mitnehmen. ...“

    Kettle Charge

    4

  • Brunton Outdoor Hydrogen Reactor

    • Typ: Brennstoffzelle

    18 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „... der Ladevorgang funktionierte mal besser, mal schlechter. Bei unserem iPhone 6 schwankten die Ergebnisse der Versuche stark: Im besten Fall zeigte die Anzeige nach einer Stunde 20 Prozent mehr, im schlechtesten Fall nur fünf Prozent. ... Ein Problem kann darstellen, dass der Hydrogen Reactor während der Nutzung stets aufrecht stehen und gut belüftet sein muss ... Insgesamt hat uns der Hydrogen Reactor nicht überzeugt. ...“

    Hydrogen Reactor

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ladegeräte