gamePRO prüft Konsolen (12/2011): „Wahlhelfer“

gamePRO

Inhalt

Die eine soll es sein! Aber welche nur? GamePro zeigt euch, welche Konsole für euch die richtige ist.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Spielekonsolen, die keine Endnoten erhielten.

  • Microsoft Xbox 360 (250GB)

    • Typ: Heimkonsole;
    • Ausstattung: Onlinezugang;
    • Speicherplatz: 250 GB

    ohne Endnote

    „Auf dem Papier fällt die Xbox 360 - was die Technik angeht - hinter der PlayStation 3 zurück. Tatsächlich befinden sich Multiplattformtitel allerdings meist auf gleicher Höhe. Während die Entwickler bereits die letzten Reserven aus der Xbox 360 herauskitzeln, ist bei der PlayStation 3 aber noch etwas Luft nach oben. Das Spieleangebot ist riesig und der (kostenpflichtige) Online-Service gut strukturiert. ...“

    Xbox 360 (250GB)
  • Nintendo Wii

    • Typ: Heimkonsole;
    • Ausstattung: Sensorbar, Onlinezugang

    ohne Endnote

    „Die Wii hebt sich sowohl technisch als auch vom Spieleangebot her deutlich von der Konkurrenz ab. Und das nicht ausschließlich im positiven Sinne: Technisch ist die Hardware veraltet, wer HD-Optik will, ist bei Nintendo an der falschen Adresse. Auch das Spieleangebot ist für den klassischen Core-Spieler mager, allerdings finden sich unter den wenigen Core-Titeln einige exklusive Top-Titel. ...“

    Wii
  • Sony PlayStation 3 Slim

    • Typ: Heimkonsole;
    • Ausstattung: Onlinezugang, Blu-ray-Laufwerk

    ohne Endnote

    Geht es nach dem Datenblatt, macht der Sony-Konsole niemand etwas vor. Leider zeigen nur die exklusiven Titel, wie z.B. Uncharted 3, welches Potenzial in diesem Gerät steckt. Die Portierungen von anderen Plattformen liefern gute Ergebnisse, können aber im Vergleich mit der Konkurrenz nicht herausstechen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    PlayStation 3 Slim

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Konsolen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf