STEREO prüft Kabel (11/2008): „Können Netzwerkkabel klingen?“

STEREO

Inhalt

Wenn Digitalkabel für SPDIF-Verbindungen Einfluss auf den Klang haben, warum sollten dann nicht auch Netzwerkkabel verschieden ‚klingen‘? STEREO bat eine Auswahl zum Hörtest.

Was wurde getestet?

Getestet wurden sieben Netzwerkkabel, die 1 bis 5 von jeweils 5 möglichen Punkten erhalten haben.

  • Monster Advanced High Speed CAT 6 (2,13 m)

    • Typ: Netzwerkkabel

    5 von 5 Punkten

    „Großes, druckvolles, gelöstes Klangbild mit farbenfrohen Mitten, schlüssig und homogen.“

    Advanced High Speed CAT 6 (2,13 m)

    1

  • Sommer Cable MERCATOR CAT.6 PUR (3 m)

    • Typ: Netzwerkkabel

    5 von 5 Punkten

    „Seidige Mitten, tolle Auflösung, sehr großer Raum - fast so homogen wie das Monster Cat 6.“

    MERCATOR CAT.6 PUR (3 m)

    1

  • Oehlbach NETWORK PRO CAT7

    • Typ: Netzwerkkabel

    4 von 5 Punkten

    „Sehr sauber und natürlich, mit viel Substanz und extrem großem Raum. Toller Stecker!“

    NETWORK PRO CAT7

    3

  • Oehlbach Netzwerk Kabel CAT 6 (3 m)

    • Typ: Netzwerkkabel

    3 von 5 Punkten

    „Sehr seidiger, räumlicher, wenngleich etwas kehliger Klang, der sich gut von den Boxen löst.“

    Netzwerk Kabel CAT 6 (3 m)

    4

  • Hama CAT 6-Patchkabel PIMF (3 m)

    • Typ: Netzwerkkabel

    2 von 5 Punkten

    „Ziemlich voller, sonorer, farbiger Klang, stämmiges Fundament, aber eher langsam.“

    CAT 6-Patchkabel PIMF (3 m)

    5

  • Hama Cat 5e-Patchkabel STP (3 m)

    • Typ: Netzwerkkabel

    1 von 5 Punkten

    „Das weiße Hama-Kabel klingt relativ hart und kühl, zudem ein wenig dünn und glasig.“

    Cat 5e-Patchkabel STP (3 m)

    6

  • Sommer Cable Mercator CAT.5E PUR (3 m)

    • Typ: Netzwerkkabel

    1 von 5 Punkten

    „Der tendenziell kühle und harte Klangcharakter scheint typisch für die Cat 5-Kabel zu sein.“

    Mercator CAT.5E PUR (3 m)

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kabel