HomeElectronics prüft Smartphones (6/2014): „Smartphone-Kameras lernen dazu“

HomeElectronics: Smartphone-Kameras lernen dazu (Ausgabe: 7-8/2014) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Kameras von Smartphones liefern immer höhere Auflösungen, und mit Apps lässt sich vieles manuell steuern. Unser Test von vier Mobiltelefonen offenbart Stärken und Schwächen von Smartphone-Kameras.

Was wurde getestet?

Getestet wurden die Kameras von vier Smartphones. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Apple iPhone 5S

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 4";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 1560 mAh

    ohne Endnote

    „... Das 5S schafft bis zu 10 Bilder/s, die App ist einfach zu nutzen, sie bietet allerdings keine manuellen Einstellungen der zentralen Aufnahmeparameter. Unter dem Strich liefert die integrierte Kamera in vielen Situationen Fotos mit passabler bis guter Qualität ...“

    iPhone 5S
  • Nokia Lumia 1020

    • Displaygröße: 4,5";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 2000 mAh

    ohne Endnote

    „... Die Bildqualität ist erwartungsgemäss sehr gut für diese Gerätekategorie, doch beim Fokussieren ist das Lumia mitunter langsam. Gut gelöst hat Nokia das Problem mit der Handlichkeit: Eine ansteckbare Kunststoffhülle erweitert das Handy um einen Griff, einen Auslöser und ein Stativgewinde. Überzeugend ist auch die App ... die so viele klassische Kameraparameter einzustellen erlaubt wie kein Konkurrenzmodell.“

    Lumia 1020
  • Samsung Galaxy S5

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 5,1";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 2800 mAh

    ohne Endnote

    „... Das S5 gefällt als schneller Knipsapparat, der seine Fotos auf dem ausgezeichneten Display mit knackigen Farben präsentiert. Dank der guten Hardware-Ausstattung kann das Topmodell auch Videos im Format Ultra-HD aufnehmen (4K).“

    Galaxy S5
  • Sony Xperia Z2

    • Geräteklasse: Oberklasse;
    • Displaygröße: 5,2";
    • Arbeitsspeicher: 3 GB;
    • Akkukapazität: 3200 mAh

    ohne Endnote

    „Mit dem zweitgrössten Sensor des Quartetts und einer gelungenen Kamera-App mit manuellen Einstellungsoptionen, einer lichtempfindlichen Linse und vielen Extras kann das Xperia Z2 das S5 toppen. Das zeigt sich vor allem in der Bildqualität ... Das Rauschverhalten ist besser ... und könnte wohl noch besser sein, wenn die Japaner nicht so viele Pixel auf ihre Sensoren packen würden. ...“

    Xperia Z2

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartphones

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf