Fotografieren verboten

c't

Inhalt

Geschäftskunden schätzen Smartphones wegen ihrer Organizer-Funktionen und den schnellen Datendiensten, da sie damit E-Mails, Kontakte und Termine verwalten können. Die Hersteller statten ihre Geräte jedoch fast durchweg mit eingebauten Kameras aus. Bei vielen Firmen muss der Vertreter sein kamerabestücktes Organizer-Handy daher am Werkstor abgeben. Mit einem Smartphone ohne Kamera gibt es dagegen weniger Probleme.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zehn Handys. Die Bewertungskriterien waren Telefonfunktion, Surfen, Organizer und Musik. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • HP iPAQ hw6910

    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    ohne Endnote

    „Vorteile: großer Touchscreen, große Qwertz-Tasten, GPS-Empfänger, WLAN.
    Nachteile: groß und schwer, kein UMTS, kurze Akkulaufzeit, kein SyncML.“

    iPAQ hw6910
  • Motorola L2

    ohne Endnote

    „Vorteile: klein, flaches Metallgehäuse, gute Tasten, Bluetooth.
    Nachteile: kein UMTS und EGPRS, keine Aufgaben, im Telefonbuch ein Namenseintrag pro Nummer.“

    L2
  • Nokia 6021

    • Bauform: Barren-Handy

    ohne Endnote

    „Vorteile: klein und leicht, E-Mail-Client, EGPRS und HSCSD, Bluetooth, PoC.
    Nachteile: kein UMTS, keine getrennten Felder für Vor- und Nachnamen.“

    6021
  • Nokia 9300i Smartphone

    • Auflösung Hauptkamera: 0 MP

    ohne Endnote

    „Vorteile: Qwertz-Tasten und großes Display, guter Organizer, Fax-Dienst, WLAN.
    Nachteile: kein UMTS, kein Vibrationsalarm, langsam, MMS nur bis 100 KByte.“

    9300i Smartphone
  • Nokia E50

    • Auflösung Hauptkamera: 1,3 MP

    ohne Endnote

    „Vorteile: klein und preiswert, guter Organizer, Bluetooth und IrDA, PoC.
    Nachteile: kein UMTS, Schrift auf Display sehr klein.“

    E50
  • Nokia E60

    ohne Endnote

    „Vorteile: hochauflösendes Display, Speicher-Slot von außen zugänglich, WLAN, VoiP.
    Nachteile: -.“

    E60
  • Nokia E61

    ohne Endnote

    „Vorteile: Qwertz-Tasten, großes Display, WLAN, VoiP, ideal für E-Mails.
    Nachteile: -.“

    E61
  • Sony Ericsson M600i

    • Bauform: Barren-Handy

    ohne Endnote

    „Vorteile: handlich, Qwertz-Tasten, Touchscreen, seitlich Jog-Dial, Bluetooth ...
    Nachteile: langsam, fummeliger Eingabestift.“

    M600i
  • Sony Ericsson W950i

    • Auflösung Hauptkamera: 0 MP

    ohne Endnote

    „Vorteile: handlich, gutes Headset, Touchscreen-Bedienung, Jog-Dial, Bluetooth, IrDA.
    Nachteile: langsam, fummeliger Eingabestift, keine Office-Anwendungen.“

    W950i
  • Vodafone VDA IV

    ohne Endnote

    „Vorteile: klein und handlich, UMTS, gute Tasten, Opera-Browser, Bluetooth, IrDA.
    Nachteile: kurze Akkulaufzeit, kein Kartenwechsel im Betrieb, kein SyncML.“

    VDA IV

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Einfache Handys