PC Games Hardware prüft Grafikkarten (6/2012): „Geforce-Offensive“

PC Games Hardware: Geforce-Offensive (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Nvidia bläst zum großen Kepler-Angriff: Nach GTX 680 kommen nun der Doppeldecker GTX 690, die abgespeckte GTX 670 und Details zum GK110.

Was wurde getestet?

Es wurden zwei Grafikkarten getestet, die ohne Endnote blieben. Zudem wurde eine weitere Grafikkarte vorgestellt.

  • Nvidia GeForce GTX 670

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    Schon das Referenzmodell der Geforce GTX 670 erreicht in der Praxis eine hohe Chiptaktrate, die deutlich über dem vom Hersteller angegebenen Wert von 980 Megahertz liegt. Damit kann das Modell interessant für Gamer werden, die auch als Zielgruppe für die GTX 670 vorgesehen sind. Die Rechenleistung ist aber nach der Taktbereinigung eher auf dem Niveau der älteren Modelle GTX 560 Ti und GTX 580 anzusiedeln. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    GeForce GTX 670
  • Nvidia GeForce GTX 690

    • Grafikspeicher: 4 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    Die bessere Lastverteilung, die Nvidia mit der GeForce GTX 690 anstrebte, kann die Karte im Betrieb nur bedingt vorweisen. Überragend ist jedoch die Performance bei grafikintensiven Spielen in der Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln. Wo andere Karten, auch solche mit SLI- oder Crossfire-Unterstützung, an ihre Grenzen kommen, punktet dieses Modell immer noch mit einer flüssigen Darstellung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GeForce GTX 690

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten