PC Games prüft Grafikkarten (4/2014): „Sparflammen im Test“

PC Games - Heft 5/2014

Inhalt

Nachdem Nvidia im Februar die ‚Maxwell‘-Chips Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti vorgestellt hatte, ist es an der Zeit, euch eine frische Marktübersicht mit günstigeren Grafikkarten zu präsentieren. ...

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest wurden neun Grafikkarten gegenübergestellt und mit Endnoten von 2,79 bis 3,04 versehen. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und die Leistung im PCGH-Index.

  • Gainward GeForce GTX 750 Ti Golden Sample

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,79 – Top Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Ausstattung (20%): 3,25;
    Eigenschaften (20%): 1,71;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 3,00.

    GeForce GTX 750 Ti Golden Sample

    1

  • Palit GeForce GTX 750 Ti StormX Dual

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,8 – Top Produkt

    Preis/Leistung: „gut“

    Ausstattung (20%): 3,25;
    Eigenschaften (20%): 1,77;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 3,00.

    GeForce GTX 750 Ti StormX Dual

    2

  • Sapphire Radeon R7 265 Dual-X

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,81

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Das Kühldesign ist angesichts der erzeugten Abwärme - die Leistungsaufnahme beträgt in Spielen höchstens 124 Watt - mehr als ausreichend dimensioniert, die Lüftersteuerung arbeitet jedoch zu aggressiv: Bei lediglich 64 °C Kerntemperatur ist ein Surren von 3,1 Sone zu verzeichnen. ... Ist geringer Stromverbrauch ein wichtiges Kriterium, greift ihr besser zu einer GTX 750 Ti. ...“

    Radeon R7 265 Dual-X

    3

  • MSI N750Ti TF 2GD5/OC

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Boost-Takt: 1163 MHz;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,82 – Energie-Tipp

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... In Spielen sind mindestens 1.163 MHz per Boost zu verzeichnen, womit die Karte zwar im Spitzenfeld mitspielt, sich aber den Karten von Evga, Gainward und Palit geschlagen geben muss. Der große Kühler wird von einer perfekten Lüftersteuerung angetrieben ... Die Energieeffizienz der Karte ist mit höchstens 68 Watt in Spielen konkurrenzlos gut. Fazit: leise und schnell, aber nichts für Mini-Gehäuse. ...“

    N750Ti TF 2GD5/OC

    4

  • EVGA GeForce GTX 750 Ti FTW ACX

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,83

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Tadel erntet Evga für das Kühlsystem: Zwar hat der Hersteller zwischenzeitlich per BIOS nachgebessert, die Lüfter erzeugen aber sowohl im Leerlauf als auch unter Last noch ein dreieinhalb Sone lautes Surren. Dafür stimmt das Übertaktungspotenzial: Rund 1.400/3.400 MHz (+5/26%) stecken in unserem Sample; Spannungserhöhungen jenseits 1,2 Volt sind leider nicht möglich. Fazit: schnell, aber unnötig laut.“

    GeForce GTX 750 Ti FTW ACX

    5

  • Asus Radeon R7 260X Direct CU II OC 2GB

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,94

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Während Kühler und Lüftersteuerung trotz des hohen Takts tadellos arbeiten - wir messen kaum hörbare 0,2 Sone im Leerlauf und leise 0,5 Sone unter Spielelast -, verhindert ein gewichtiger Makel den Top-Produkt-Award: Asus hat den 2D-Modus ‚vergessen‘*, die Karte arbeitet selbst im Leerlauf mit 3D-Frequenzen und -Spannungen, sodass die Leistungsaufnahme rund 3,5 mal höher ausfällt als bei anderen 260X-Karten ...“

    Radeon R7 260X Direct CU II OC 2GB

    6

  • Asus GTX750-PHOC-1GD5

    • Grafikspeicher: 1 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,97 – Energie-Tipp

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Die einzige GTX 750 Non-Ti im Testfeld ist gleichzeitig die einzige Grafikkarte mit nur 1 Gigabyte Speicher - für Full HD mit einer Prise Anti-Aliasing genügt das jedoch. Um die Karte etwas zu beschleunigen, gibt ihr Asus einen um vier Prozent erhöhten Kerntakt mit auf den Weg ... obwohl die 260X-Karten schneller rechnen, kann sich die Energieeffizienz sehen lassen. ...“

    GTX750-PHOC-1GD5

    7

  • HIS Radeon R7 260X iPower IceQ X² 2GB

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,98

    Preis/Leistung: „gut“

    „... die HIS IceQ X² verbraucht beim Spielen höchstens 112 Watt. Der Kühler ist dem Aufwand gewachsen und erzeugt gute 0,7 (Leerlauf) bis 1,8 Sone (Spielelast). Tipp: Wer die Lüfterkraft per Tool auf 30 Prozent fixiert, senkt die Lautheit auf 1,0 Sone, ohne dass eine Überhitzung oder Taktdrosselung eintritt. ... angenehm leise Grafikkarte, die auch Übertaktern Freude bereitet. ...“

    Radeon R7 260X iPower IceQ X² 2GB

    8

  • Sapphire Radeon R7 260X 2GB OC

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:3,04

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Im Test zeigt sich, dass Sapphire Takt und Spannung zum Wohle der Leistungsaufnahme und Lautheit reduziert hat: Die Karte ist mit einer maximalen (Spiele-)Leistungsaufnahme von 97 Watt die sparsamste 260X im Testfeld und arbeitet zudem sehr leise, wir messen beinahe unhörbare 0,1 Sone (!) im Leerlauf und höchsten 0,8 Sone beim Spielen. ...“

    Radeon R7 260X 2GB OC

    9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten