Hardwareluxx [printed] prüft Grafikkarten (1/2011): „Modellvielfalt bei 6850 und 6870“

Hardwareluxx [printed] - Heft 2/2011

Inhalt

An der AMD-Radeon-HD-6800-Serie scheiden sich die Geister: AMD verkauft sie gerne als Neuerung, viele Kunden fühlen sich durch die neue Namensgebung verwirrt. Letztendlich hatte AMD nur das Ziel, die bestehende Architektur auf Vordermann zu bringen und Fertigungsprozesse zu optimieren, also die Kosten zu reduzieren. Dabei hatte man sicher schon die Radeon-HD-6900-Serie im Hinterkopf. Sicherlich war es nicht klug, die Architektur der neuen Karten so zu beschneiden, dass sie selbst hinter die Vorgängergeneration zurückfällt. Dafür ist aber der Preis attraktiv - und die Hersteller tun mit den Custom-Designs ihr Übriges dazu.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs Grafikkarten.

  • Asus EAH6870 DC/2DI2S/1GD5

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Mit zwei 6-Pin-Anschlüssen hält sich ASUS an die Referenzvorgaben von AMD bei der Stromversorgung. Für den Anschluss der Displays stehen jeweils zwei Dual-Link-DVI und DisplayPorts zur Verfügung. Auf HDMI verzichtet ASUS gänzlich. ... Besonders überzeugen kann die Kühlung unter Last-Bedingungen, in denen der Lüfter kaum schneller dreht, als er es im Idle-Zustand tut. ...“

    EAH6870 DC/2DI2S/1GD5
  • Club 3D Radeon HD 6850

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Mit einem Preis von 160 Euro ist die Club3D Radeon HD 6850 die günstigste Karte in diesem Vergleich, gleichzeitig aber auch die einzige ohne werksseitige Übertaktung. Der fehlenden Übertaktung zu verdanken hat die Club3D Radeon HD 6850 ihren GPU-Takt von 775 MHz. Der Speicher arbeitet mit 1000 MHz. ... Auf der Slotblende bietet die Karte alle modernen Anschlüsse in Form von Dual-Link-DVI, HDMI und DisplayPort. ...“

    Radeon HD 6850
  • GigaByte GV-R685OC-1GD

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Während die meisten Hersteller mit einem Radiallüfter oder aber zentral platziertem Standard-Lüfter auskommen, setzt Gigabyte auf der Windforce-Kühlung gleich zwei drehende Frischluftspender ein. Zwei Heatpipes kommen oberhalb des massiv wirkenden Kühlers heraus. ... Trotz der Übertaktung kommt die Karte mit nur einem zusätzlichen 6-Pin-Stromanschluss aus. ... Leider nicht so überzeugend ist die Lautstärke. ...“

    GV-R685OC-1GD
  • MSI R6870 Twin Frozr II OC

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Genau wie auch Gigabyte vertraut man nicht auf die Leistung eines Lüfters, sondern setzt derer gleich zwei ein. ... Um die Abwärme von der GPU besser abführen zu können, kommen gleich fünf Heatpipes zum Einsatz. ...“

    R6870 Twin Frozr II OC
  • TUL Powercolor Radeon HD 6870 PCS+

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Mit 940 MHz an der GPU und 1100 MHz am Speicher arbeitet das Modell von PowerColor mit den höchsten Taktraten im Test. ... Auch wenn das Modell von PowerColor mit den höchsten Taktraten arbeitet, gibt sie sich mit zwei 6-Pin-Anschlüssen für die Stromversorgung zufrieden. Auf der Slotblende befinden sich jeweils zwei mini-DisplayPort und Dual-Link-DVI- sowie ein HDMI-Anschluss. ...“

    Powercolor Radeon HD 6870 PCS+
  • XFX Radeon HD 6850 Black Edition Dual Fan (820MHz)

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Für die Kühlung setzt XFX auf zwei 70-mm-Lüfter, welche die kühle Luft direkt auf den Kühlkörper blasen. Zwei Kupfer-Heatpipes unterstützen die Kühlung. Wie bei allen bisherigen Modellen auch, muss der Speicher ohne aktive Kühlung auskommen. Auf der Slotblende zu finden sind zwei Dual-Link-DVI-Anschlüsse und jeweils ein DisplayPort und HDMI-Anschluss. Zur Performance bleibt zu sagen, dass die XFX die im Test schnellste Radeon HD 6850 stellt. ...“

    Radeon HD 6850 Black Edition Dual Fan (820MHz)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten