ComputerBase.de prüft Grafikkarten (11/2011): „Test: Nvidia GeForce GTX 560 Ti 448 Core“

ComputerBase.de

Inhalt

Viele Neuigkeiten hatten AMD und Nvidia ihren Kunden in Sachen Grafikkarten im Jahr 2011 bisher nicht zu bieten. Nvidia hat gerade einmal vier neue Grafikkarten vorgestellt, bei AMD waren es immerhin fünf. All' dies war darüber hinaus bereits im ersten Halbjahr erledigt, während es im zweiten Halbjahr höchstens vereinzelte Gerüchte zu den Next-Gen-GPUs gegeben hat. In diesem Jahr geben wird es diese aber nicht mehr. Um in den Händlerregalen (gefühlt) dennoch noch einmal für ein wenig frischen Wind zu sorgen, bringt Nvidia kurz vor Weihnachten einen letzten 3D-Beschleuniger mit der bekannten GF1xx-Architektur auf den Markt: Die ‚GeForce GTX 560 Ti 448 Core‘.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Grafikkarten. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • MSI N560GTX-448 Twin Frozr III Power Edition/OC

    • Grafikspeicher: 1,25 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Positive Eigenschaften: Schnell genug für 1920x1080 und teilweise mehr; Fast durchgängig AA/AF möglich; Leise unter Windows (Silent-Modus); SSAA in allen APIs möglich; CUDA/PhysX.
    Negative Eigenschaften: Durchweg zu laut im Performance-Modus; Sehr hohe Leistungsaufnahme unter Last.“

    N560GTX-448 Twin Frozr III Power Edition/OC
  • Zotac GeForce GTX 560 Ti 448 Cores Limited Edition

    • Grafikspeicher: 1,25 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Positive Eigenschaften: Schnell genug für 1920x1080 und teilweise mehr; Fast durchgängig AA/AF möglich; SSAA in allen APIs möglich; CUDA/PhysX.
    Negative Eigenschaften: Hörbar unter Windows; Laut unter Last; Sehr hohe Leistungsaufnahme unter Last.“

    GeForce GTX 560 Ti 448 Cores Limited Edition

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf