Computer Bild Spiele prüft Grafikkarten (6/2012): „Nvidias Oberklasse“

Computer Bild Spiele: Nvidias Oberklasse (Ausgabe: 7) Seite 1 /von 1

Was wurde getestet?

Mit seiner neuen Kepler-Reihe will Nvidia bei den Grafikkarten wieder zu AMDs Radeon aufschließen. Und die neuen Karten bringen ordentlich Leistung mit. Die Zeitschrift Computer Bild Spiele nahm drei Grafikkarten der neuen Generation unter die Lupe. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • MSI N690GTX-PM2D4GD5

    • Grafikspeicher: 4 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Der Hammer: Der Grafikspeicher ist 4 Gigabyte groß und taktet mit 3004 Megahertz. Einen so großen Speicher benötigen aber die wenigsten Spiele. Selbst für aufwendige Texturen und Grafiken sind schon 2 Gigabyte überdimensioniert. Im Test lieferte die MSI N690GTX unglaubliche Tempowerte ab ...“

    N690GTX-PM2D4GD5
  • Nvidia GeForce GTX 670

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Erfordert ein Spiel kurzzeitig mehr Leistung, etwa bei vielen Explosionen, schaltet der GTX 670 per GPU-Boost-Technik die Taktfrequenz auf 980 Megahertz. ... Der GTX 670 gab im Test 73 Bilder pro Sekunde mit DirectX-10-Spielen wieder. Mit DirectX-11-Titeln waren es 71. Damit schlägt er den direkten Kontrahenten ‚Radeon HD 7950‘ von AMD knapp.“

    GeForce GTX 670
  • Zotac GeForce GTX 670 AMP-Edition

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Den Speichertakt hat Zotac um 300 auf 3304 Megahertz hochgeschraubt. Damit arbeitet die Zotac sogar schneller als das Topmodell Geforce GTX 680 ... Und sie ist günstiger ...“

    GeForce GTX 670 AMP-Edition

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten