zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Golfhandschuhe im Vergleich: Stresstest

GOLF JOURNAL: Stresstest (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 2 weiter
  • Soft Grip

    Bridgestone Golf Soft Grip

    ohne Endnote

    „... Trotz einer Dauerbelastung (ca. 1200 Schläge in einer Woche) hielten sich die Abriebsspuren in Grenzen. Im verstärkten Bereich der Handfläche war das Material etwas aufgeraut, aber das war's im Prinzip. Die Passform ist auch nach der intensiven Beanspruchung dank der zahlreichen Stretch-Einsätze tipptopp. ...“

  • Syntech Gloves

    Callaway Golf Syntech Gloves

    ohne Endnote

    „... Die Passform ist gut, wobei der Handschuh nicht allzu fest anliegt. Bemerkenswert ist die Atmungsaktivität, die durch kleine Perforationen sowie Stretch-Einsätze gewährleistet wird. Durch die strukturierte Innenseite ist die Griffigkeit optimiert. Trotz Dauerbelastung zeigte der Handschuh keinerlei Abriebspuren. Zusätzlich gibt es einen Ballmarker, der sich allerdings sehr schwer abnehmen lässt ...“

  • Raingrip

    FootJoy Raingrip

    ohne Endnote

    „Schon beim Anziehen war klar, dieser Handschuh ist anders: Das ‚Sure-Grip-Autosued‘, ein wildlederähnliches Material, fühlt sich schlichtweg anders an als normales Leder, bietet in der Tat bei Nässe eine hervorragende Griffigkeit und die lässt, wie auch die gute Passform, an intensiven Tagen (300 Schläge pro Tag) kaum nach. Abnutzungserscheinungen waren nicht zu erkennen. ...“

  • Leather Golf Glove

    Komperdell Golf Leather Golf Glove

    ohne Endnote

    „Das Modell mit dem weichen und anschmiegsamen Leder passte sich der Hand bestens an, die Lycra-Einsätze taten hier ein übriges dazu. Das Leder sorgte für einen hohen Tragekomfort und ein schönes Griffgefühl. Allerdings zeigte sich auch, dass der Handschuh kein Dauerläufer wird, denn erste Abriebspuren waren beim intensiven Dauertest bald zu sehen. ...“

  • All Weather Glove

    Taylor Made Golf All Weather Glove

    ohne Endnote

    „Ein Unterschied zu einem klassischen Lederhandschuh ist kaum feststellbar, im Gegenteil: Der Handschuh aus hochwertigem synthetischen Material, der an Daumen und Handinnenfläche mit Leder kombiniert wurde, schmiegt sich bestens an der Hand an, man meint, direkt mit dem Griff Kontakt zu haben. Bei häufiger Nutzung sind Gebrauchsspuren relativ schnell sichtbar. ...“

  • Grip Plus Glove

    Wilson Grip Plus Glove

    ohne Endnote

    „Dieses Modell macht seinem Namen alle Ehre, denn der ‚Grip‘ ist ausgezeichnet. Die Kombi aus Leder, Stoff und elastischem Gewebe hält dort, wo es drauf ankommt und gibt an den Stellen nach, wo es soll. Dafür muss man in Kauf nehmen, dass sich schon nach zwei, drei Runden die Fingerinnenseite (aus Stoff) verfärbt. Wichtig: Größe S fällt klein aus. Daher also unbedingt probieren und nicht blind kaufen. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von GOLF JOURNAL in Ausgabe 3/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Storm Men's All Weather Compression Fit Golf Gloves

    Zero Friction Storm Men's All Weather Compression Fit Golf Gloves

    ohne Endnote

    „... Die Hände blieben selbst bei nahezu frostigen Temperaturen passabel warm und Feuchtigkeit drang ebenfalls nicht ein. Auch konnte man den feuchten Griff gut halten. Weniger sinnvoll erscheint hingegen, das Modell nur in einer Größe (die dann für alle passen soll) anzubieten. ...“

  • Weather

    Zoom Weather

    ohne Endnote

    „... Wer normalerweise Größe S trägt, hat zunächst das Gefühl, dass im ‚Zoom‘ noch etwas ‚Luft‘ ist. Das mag an dem leichten Material liegen, jedenfalls gewöhnt man sich daran und der Griff leidet nicht darunter. Der war übrigens auch bei Regen problemlos. Großes Plus: Auch nach knapp 500 Schlägen waren keinerlei Gebrauchsspuren zu erkennen. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Golfhandschuhe