Gamepads im Vergleich

GameStar - Heft 8/2011

Inhalt

Die meisten PC-Spiele steuert man mit Maus und Tastatur, aber für Sport- sowie Rennspiele eignet sich oft ein Gamepad am besten. Wir testen die drei Spitzenmodelle von Razer, Logitech und Microsoft.

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei Gamepads. Als Testkriterien dienten Präzision, Technik, Ausstattung, Ergonomie und Verarbeitung.

  • Razer Onza - Tournament Edition

    • Geeignet für: PC, Xbox 360;
    • Konnektivität: Kabelgebunden

    90 von 100 Punkten – Testsieger

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Das Razer Onza Tournament Edition ist das momentan beste Gamepad und bietet eine Menge sinnvoller Extras, nur das digitale Steuerkreuz ist für Spiele kaum geeignet.“

    Onza - Tournament Edition

    1

  • Microsoft Xbox 360 Wireless Controller

    • Geeignet für: PC, Xbox 360

    89 von 100 Punkten – Preis-Leistungs-Sieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Hohe Präzision, saubere Verarbeitung, gutes Handling sowie gute Spieleunterstützung zeichnen den XBox 360 Wireless Controller aus - souveräner Preis-Leistungs-Sieger!“

    Xbox 360 Wireless Controller

    2

  • Logitech F710

    • Geeignet für: PC

    88 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Das hervorragend verarbeitete Wireless Gamepad F710 glänzt mit hoher Kompatibilität und Präzision - die analogen Schultertasten haben aber einen zu geringen Hub.“

    F710

    3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Gaming-Zubehör