zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Fisch & Meeresfrüchte (12/2009): „K.o. im KaDeWe“

Stiftung Warentest: K.o. im KaDeWe (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Räucherlachs: Extrem teurer, angeblich wilder Lachs aus dem Berliner KaDeWe entpuppt sich als Farmfisch. Außerdem ist er verdorben. Zuchtlachs kann aber auch anders: Sieben Produkte sind ‚gut‘, auch Biolachs.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 18 Räucherlachssorten, davon 14 Zucht- und 4 Wildlachse. Unter den getesteten befanden sich 17 abgepackte Produkte und einmal exemplarisch lose Ware von der Frischetheke. Sieben waren „gut“, neun „befriedigend“. Jeweils ein Produkt erhielt die Bewertung „ausreichend“ und „mangelhaft“. Als Testkriterien dienten die sensorische Beurteilung und das Vorkommen von Schadstoffen sowie die makrobiologische Qualität, Verpackung und Deklaration. War die Note für die sensorische Beurteilung oder die mikrobiologische Qualität „ausreichend“, konnte die Bewertung maximal eine halbe Note besser sein. Bei „mangelhafter“ mikrobiologischer Qualität konnte das Produkt keine bessere Note erhalten. Eine „ausreichende“ Deklaration oder Verpackung führte zu einer Abwertung um eine halbe Note.

  • Friedrichs Premium Rauchlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „gut“ (1,8)

    „Der beste Räucherlachs im Test. Aus norwegischer Aquakultur. Bestnote für mikrobiologische Qualität. Sensorisch ‚gut‘. Sehr dünne, gut trennbare, kleine Scheiben. Mit Zwischenfolien. Preislich im Mittelfeld.“

    1

  • Friedrichs Biolachs (Naturland)

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „gut“ (2,0)

    „Der beste Bio-Räucherlachs im Test. Der irische Lachs stammt aus ökologischer Aquakultur mit Naturland-Siegel. Sensorisch ist er ‚gut‘. Im Geschmack sehr salzig. Er ist vergleichsweise teuer.“

    Biolachs (Naturland)

    2

  • Lidl / Oceansea Norwegischer Räucherlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert;
    • Bioprodukt: Nein

    „gut“ (2,0)

    „Zuchtlachs aus Norwegen mit sehr festem Räucherrand und starkem Raucharoma. Schmeckt säuerlich und sehr salzig. Sensorisch ‚gut‘. In einer Packung waren zwei kleine Gräten. Beste Deklaration. Preisgünstig.“

    2

  • Aldi Süd / Norfisk Premium Skandinavischer Räucherlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert;
    • Bioprodukt: Nein

    „gut“ (2,1)

    „Preisgünstiger Zuchtlachs aus Norwegen. Sensorisch ist er ‚gut‘. Die Scheiben sind dünn und schmecken sehr salzig. Durchschnittlich waren drei Reststücke in einer Packung.“

    Premium Skandinavischer Räucherlachs

    4

  • Bio-Verde Nordatlantik Lachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert;
    • Bioprodukt: Ja

    „gut“ (2,3)

    „Sensorisch der beste Lachs, aber teuer. Dünne Scheiben und sehr zartes Fleisch, das wenig salzig schmeckt. Aus schottischer ökologischer Aquakultur mit Naturland-Siegel. Unpraktisch: Hat keine Aufreißlasche.“

    Nordatlantik Lachs

    5

  • Krone Fisch Echter Räucherlachs (MPA Trockensalzung)

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert;
    • Bioprodukt: Nein

    „gut“ (2,5)

    „Noch ‚guter‘ norwegischer Zuchtlachs mit hohem Salzgehalt. Schmeckt auch sehr salzig, zudem fischig. Kleine dicke, sehr gut trennbare Scheiben. In einer Packung eine Gräte. Im Durchschnitt drei Reststücke. Günstig.“

    Echter Räucherlachs (MPA Trockensalzung)

    6

  • Penny / Berida Echter Räucher-Lachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert;
    • Bioprodukt: Nein

    „gut“ (2,5)

    „Noch ‚guter‘ Zuchtlachs aus Norwegen. Sensorisch ‚befriedigend‘, sonst durchweg ‚gut‘. Schmeckt sauer und etwas tranig. In einer Packung waren durchschnittlich drei Reststücke. Preisgünstig.“

    Echter Räucher-Lachs

    6

  • Aldi Nord / Delikato Echter Räucherlachs Premiumqualität

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „befriedigend“ (2,7)

    „Günstiger, sehr zarter Zuchtlachs aus Norwegen. Fast durchweg ‚gut‘, nur die Deklaration ist ‚ausreichend‘: Der zugesetzte Zucker wurde nicht ausgewiesen. Große, sehr dicke Scheiben. Eine Gräte in einer Packung.“

    Echter Räucherlachs Premiumqualität

    8

  • Netto Marken-Discount / Sea Gold Räucherlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „befriedigend“ (2,9)

    „Norwegischer Zuchtlachs mit starkem Raucharoma. Schmeckt fischig und sehr salzig. Deklaration ‚ausreichend‘, statt der beschriebenen ‚hauchdünnen‘ Scheiben sind sehr dicke Scheiben in der Packung. Preisgünstig.“

    9

  • Stührk Alaska Wildlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert;
    • Bioprodukt: Nein;
    • MSC-Siegel: Ja

    „befriedigend“ (3,1)

    „Sensorisch ‚guter‘ Rotlachs aus Alaska (Nord-Ost-Pazifik). Aber erhöhte Gesamtkeimzahl. Mit Zwischenfolien, Scheiben sind gut voneinander zu trennen. Mit MSC-Siegel für nachhaltige Fischerei.“

    Alaska Wildlachs

    10

  • Real / Tip Räucherlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „befriedigend“ (3,3)

    „Norwegischer Zuchtlachs mit erhöhten Hefegehalten. Sensorisch ‚gut‘, schmeckt sehr salzig. Deklaration ‚ausreichend‘: Der zugesetzte Zucker wurde nicht ausgewiesen. Vorsicht wegen Gräten - in zwei Packungen war je eine. Preisgünstig.“

    11

  • Rewe / Bio Räucherlachs Salmo Salar (Irland)

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „befriedigend“ (3,3)

    „Lachs mit erhöhter Gesamtkeimzahl und etwas faseriger Konsistenz. Aus ökologischer Aquakultur in Irland. In einer Packung waren die Scheiben nicht durchgeschnitten. Nur mit Schere zu öffnen, da eine Aufreißlasche fehlt.“

    11

  • Wechsler´s Irischer Biolachs (Naturland)

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „befriedigend“ (3,3)

    „Biolachs mit erhöhter Gesamtkeimzahl. Sensorisch aber ‚gut‘. Dünne Scheiben mit sehr zarter Konsistenz. Aus Öko-Aquakultur in Irland mit Naturland-Siegel. Pfützenbildung, da saugfähiger Einlegboden fehlt. Ohne Aufreißlasche.“

    Irischer Biolachs (Naturland)

    11

  • Laschinger Scanlaks Räucherlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „befriedigend“ (3,4)

    „Norwegischer Zuchtlachs mit Verderbniserregern. Sensorisch aber ‚gut‘. Schmeckt sehr salzig und ist sehr zart in der Konsistenz. Im Durchschnitt drei Reststücke pro Packung. Unpraktisch: Hat keine Aufreißlasche. Preisgünstig.“

    Scanlaks Räucherlachs

    14

  • Friedrichs Premium Kodiak Wildlachs smoked

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert;
    • Bioprodukt: Nein;
    • MSC-Siegel: Ja

    „befriedigend“ (3,5)

    „Sensorisch ‚ausreichender‘ Silberlachs aus Alaska (Nord-Ost-Pazifik). Scheiben kleben an Zwischenfolien, zerreißen beim Entnehmen. Schmeckt fischig, etwas tranig, sehr salzig. Für Wildlachs hoher Omega-3-Fettsäuren-Gehalt. Mit MSC-Siegel für nachhaltige Fischerei.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe 1/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Premium Kodiak Wildlachs smoked

    15

  • Laschinger Sockeye Wildlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „befriedigend“ (3,5)

    „Sensorisch ‚ausreichender‘ Rotlachs aus Alaska. Braune Flecken, Scheiben kleben zusammen, reißen beim Trennen. Sehr salzig. Konsistenz sehr zart. In einer Packung zwei Gräten. Ohne Aufreißlasche. Mit MSC-Siegel. Günstigster Wildlachs im Test.“

    15

  • Norma / Fjordkrone Premium Räucherlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „ausreichend“ (4,0)

    „Norwegischer Zuchtlachs mit nur ‚ausreichender‘ Sensorik. Riecht tranig, stark fischig. Schmeckt fischig, etwas tranig, sehr stark salzig (hoher Salzgehalt). Blaue Impfflecken in einer Packung. Im Durchschnitt drei Reststücke. Günstig.“

    17

  • KaDeWe Irischer Wildlachs

    • Typ: Lachs;
    • Zubereitung: Geräuchert

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Teuerstes Produkt, eingekauft im KaDeWe. War am Einkaufstag bereits verdorben. Kein Wildlachs, sondern aus Aquakultur. Auch sensorisch kein Genuss: Riecht und schmeckt fischig, auf der Zunge pelzig.“

    18

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fisch & Meeresfrüchte