c't prüft Festplatten (1/2016): „SSD jetzt!“

c't

Inhalt

Wer einmal sein Betriebssystem von einer SSD gestartet hat, wird deren Tempo nicht mehr missen wollen. Eine für die meisten Anwendungszwecke ausreichende SSD bekommt man heute für deutlich weniger als 100 Euro - Zeit, die lahme Festplatte in Rente zu schicken.

Was wurde getestet?

10 SSD-Festplatten befanden sich im Vergleichstest. Man vergab keine Endnoten.

  • ADATA Premier SP550 240GB

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 3 Jahre

    ohne Endnote

    „... Obwohl der DRAM-Cache der SP550 mit 128 MByte genauso groß ausfällt wie der der SX930, fällt die günstige Adata-SSD beim Schreiben weit ab. Nach einer Laufzeit von einer Minute konnten wir mit IOMeter gerade einmal noch etwas über 100 MByte/s messen ...“

    Premier SP550 240GB
  • ADATA XPG SX930 (240 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 5 Jahre

    ohne Endnote

    „... Die Software hat Macken: Obwohl die XPG SC930 im AHCI-Mode eingebunden war, behauptete das Tool, Firmware-Updates im IDE- und RAID-Modus nicht zu unterstützen. Zur Beschleunigung nutzt Adata einen SLC-Cache mit fester Größe ...“

    XPG SX930 (240 GB)
  • Crucial BX200 (960 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 3 Jahre

    ohne Endnote

    „... Die BX200 soll vor allem Nutzer ansprechen, die heute noch mit einer Festplatte arbeiten. Die Leseleistungen liegen auf dem Niveau anderer SSDs, beim Schreiben sequenzieller Daten allerdings bricht die Übertragungsrate schon nach wenigen Sekunden auf weniger als 100 MByte/s ein ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 10/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    BX200 (960 GB)
  • Crucial MX200 (250 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 3 Jahre

    ohne Endnote

    „... Die MX200 ... liefert in den Benchmarks ein ordentliches Ergebnis für eine SSD dieser Größe ab, beim Schreiben bricht sie jedoch nach einiger Zeit ein - das betrifft vor allem die IOPS-Leistung. ...“

    MX200 (250 GB)
  • Samsung SSD 850 EVO (250 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 5 Jahre

    ohne Endnote

    „... Bei der Geschwindigkeit liefen beide Modelle an der Spitze ihrer Klasse, die 850 Evo muss sich in ihrer Klasse lediglich der noch günstigeren SanDisk Z400s unterordnen. ...“

    SSD 850 EVO (250 GB)
  • Samsung SSD 850 Pro (256 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 10 Jahre

    ohne Endnote

    „... Während die 850 Evo mit dem neuen TLC-Speicher in 3D-Bauweise bestückt ist, nutzen die Koreaner bei der 850 Pro noch 3D-MLC-Speicher. Möglicherweise traut Samsung dem TLC noch keine so lange Lebensdauer zu - immerhin hat die 850 Pro zehn Jahre Garantie ...“

    SSD 850 Pro (256 GB)
  • SanDisk X400 (256 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 5 Jahre

    ohne Endnote

    „... Die X400 ist ... die einzige aus der höherwertigen Riege dieses Tests, die bereits mit TLC-Speicher arbeitet. Der Performance ist das etwas abträglich: Die nur mit vier Speicherbausteinen bestückte SSD muss sich bei den Benchmarks mit IOmeter mit einem der hinteren Plätze zufriedengeben. ...“

    X400 (256 GB)
  • SanDisk Z400S (256 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 3 Jahre

    ohne Endnote

    „... Sie kann zwar nicht auf einen DRAM-Cache zur Beschleunigung von Schreibzugriffen zugreifen, die Übertragungsleistungen liegen dennoch im guten Bereich. ...“

    Z400S (256 GB)
  • Toshiba Q300 (240 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 3 Jahre

    ohne Endnote

    „... Interessanterweise hat lediglich die günstige Version, die Q300, einen DRAM-Cache von 128 MByte ... Bei den Messungen der Datenübertragungsraten mit IOmeter liegen die beiden SSDs fast gleichauf ...“

    Q300 (240 GB)
  • Toshiba Q300 Pro (256 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5";
    • Garantiezeit: 5 Jahre

    ohne Endnote

    „... beim Lesen schnell, beim Schreiben aber sehr langsam. Gerade einmal 120 MByte/s schafften beide SSDs hier, auch die IOPS-Leistung lag am unteren Ende des Testfeldes. Bei der Q300 Pro konnten wir mit einer ungewöhnlichen Messmethode dennoch die versprochenen Schreibwerte erreichen ...“

    Q300 Pro (256 GB)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Festplatten