Fernseher im Vergleich: UHD-TVs für Sparfüchse unter 600,-

SATVISION - Heft 10/2016

Inhalt

Im Schnitt geben Käufer in Deutschland laut gfu rund 600,- Euro für ein neues TV-Gerät aus. Trotz neuer Technologien wie OLED, HDR und immer größer werdender Bilddiagonalen - die meisten investieren keinen (hohen) vierstelligen Betrag in einen neuen Fernseher. Der Mittelpunkt des Wohnzimmers darf gerne preiswert sein und sollte am besten dennoch viel Ausstattung bieten und nicht zu klein sein. Vor Kurzem noch undenkbar: UHD-Fernseher um 50 Zoll können bereits für unter 600,- Euro erworben werden. Wir haben drei preiswerte UHD-LCD-Fernseher der chinesischen Hersteller Changhong, Hisense (Direct-LED) und TCL (Edge-LED) mit 4K-Auflösung und einer Bildschirmdiagonale von 49 bis 50 Zoll (124 - 127 cm) auf den Prüfstand gestellt, um festzustellen, ob sie Schnäppchen oder Flops sind. In der Ausstattung unterscheiden sie sich zum Teil nicht einmal von teureren Modellen: Triple-Tuner, Pay-TV und Smart-TV-Funktionen sind an Bord. Doch können auch Bedienung und Bildqualität überzeugen? Unser ausführlicher Vergleichstest liefert Antworten.

Was wurde getestet?

Drei Ultra-HD-Fernseher befanden sich im Vergleichstest. Die Produkte wurden jeweils mit „gut“ benotet. Bild, Bedienung, Fernsehen und mehr, Ton sowie Stromverbrauch dienten als Testkriterien.

  • H49MEC3050
    1
    Hisense H49MEC3050
      Bildschirmgröße: 49"; Auflösung: Ultra HD; Twin-Tuner: Nein; Smart-TV: Ja; Anzahl HDMI: 4; TV-Aufnahme: Ja
  • U50S7906
    2
    TCL U50S7906
      Bildschirmgröße: 50"; Auflösung: Ultra HD; Smart-TV: Ja; Anzahl HDMI: 4; Bildformat: 16:9; DVB-T: Ja
  • UHD49D6000ISX2
    3
    Changhong UHD49D6000ISX2
      Bildschirmgröße: 49"; Auflösung: Ultra HD; Smart-TV: Ja; Anzahl HDMI: 3; Audio-System: Dolby Digital Plus; Bildformat: 16:9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fernseher