RennRad: Kalte Füße? (Ausgabe: 1-2/2011) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Überschuhe, meistens läuft es einem beim Gedanken an die Verpackung für die Schuhe schon eiskalt den Rücken runter. Wer im Winter draußen fährt, braucht sie trotzdem - RennRad hat zehn Paar getestet.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Paar Überschuhe. Es wurden die Kriterien Kälteresistenz, Nässeschutz, Anziehen, Passform, Verschluss-System und Verarbeitung getestet.

  • Protective PSD Road Bootie

    5 von 5 Punkten – Preis-/Leistungs-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Der Einstieg fällt leicht, die Passform ist noch gefällig, der Regen- und Kälteschutz liegt auch dank ChillKill-Membran über dem Durchschnitt. Am Bein lässt ein enger Schnitt samt Klettverschluss das Wasser nur schwer eindringen. Im Heck schließt ein robuster Klett. Auch von unten wird Wasser und Kälte der Schneid abgekauft: die Ferse ist dicht, die Öffnung fürs Pedalsystem müssen Sie ‚ausschneiden‘. ...“

    PSD Road Bootie

    1

  • Shimano Rain Race Shoe Cover

    5 von 5 Punkten – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Kaum einen Schuh im Test würden wir Ihnen näher an Herz legen, wenn es um Regenschutz geht. ... PU-Beschichtung außen, wärmender Fleece im Inneren. Die Öffnungen für Platten, Ferse und Beinabschluss verfügen über eine elastische und stabile Lycra-Einfassung, Nase und Heck sind mit Kevlar verstärkt, ein Klett am oberen Beinabschluss macht die Schotten dicht, genauso dicht wie ein wasserdichter Reißverschluss. Kurzum: ein klasse Überschuh ohne einen Makel.“

    Rain Race Shoe Cover

    1

  • Castelli Narcisista Shoecover

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Castelli empfiehlt den Schuh für Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad Celsius, dank der Mischung aus Neopren und Fleece im Inneren hatten wir aber auch bis fast 0 Grad keine Erfrierungen. Auf Dauer hält der Narcisista starker Nässe nicht stand - und das trotzdem der Abschluss oben dank Stretchbund eng sitzt. Anziehen und Reißverschluss schließen geht eigentlich problemlos ...“

    Narcisista Shoecover

    3

  • Etxe Ondo Black Adar

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Vor allem die Windstopper-Membran mit dem fleeceartigen Stoff im Inneren schützt vor Kälte, bei kurzen Touren dürfte diese auch leicht unter den Gefrierpunkt fallen. Starker Regen macht dem Adar stark zu schaffen, gegenüber leichtem Nieseln zeigt er sich resistent. Der Einstieg wird durch den tief ansetzenden Reißverschluss - fast identisch mit dem der Cannondale Booties - leicht gemacht, ein breiter Klett sichert den Verschluss doppelt ...“

    Black Adar

    3

  • Gore Wear Race Power III

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Der Überschuh besticht durch einen simplen Einstieg - der Klett im Heck lässt sich komplett öffnen - und einen durchaus straffen Sitz. Der Überschuh schützt bestens vor Nässe und ist auch zum Schutz vor Kälte zu gebrauchen. Sehr gut gefallen hat uns die sehr robuste Sohle, die weit über die Nase des Schuhs reicht. Perfektionieren würde den Schuh ein weiterer Verschluss, der den Überschuh eng ans Bein drückt. ...“

    Race Power III

    3

  • Löffler Radüberschuh 09836

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Der neoprenartige Überschuh ist sehr elastisch und daher einfach anzuziehen. Eigentlich durchaus wasser- und windabweisend liefert der Reißverschluss auf der Oberseite eine Schwachstelle, da er nicht perfekt gegen Wasser abgedichtet ist. Die Sohle ist an der Spitze verstärkt und mit großzügigen Öffnungen versehen. Leider ist der Steg im Mittelfußbereich aus Neopren und damit sehr anfällig für ‚Verletzungen‘. ...“

    Radüberschuh 09836

    3

  • Vaude Shoecover Chronos

    4 von 5 Punkten – Preis-/Leistungs-Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Obwohl nur ein 3/4-langer Reißverschluss den Schuh öffnet, fäll der Einstieg - vor allem dank Zuglasche am unteren Ende des Reißverschlusses - relativ leicht. Die Sohle besteht eigentlich nur aus einem aus Kevlar verstärkten Steg, die Nase des Schuhs ist ebenfalls mit Kevlar verstärkt. Der Chronos hält trotz offener Sohle durchaus warm und ist wasserabweisend - und das ist er nicht zuletzt auch Dank einer innenseitg abgeklebten Hauptnaht. ...“

    Shoecover Chronos

    3

  • Cannondale Booties

    3 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Alle Temperaturen ab 5 Grad Celsius aufwärts steckt der Bootie dank Fleece im Inneren locker weg, winterliche Kälte kriecht auch aufgrund recht offener Sohle in den Schuh. Bei starkem Regen kommen die Booties schnell an ihre Grenzen. Der Einstieg wird durch den tief ansetzenden Reißverschluss leicht gemacht, ein breiter Klett sichert den Verschluss doppelt und klemmt den Schuh eng ums Bein. ...“

    Booties

    8

  • Chiba Race Überschuh

    3 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „... Chiba schließt sogar die Ferse (im Gegensatz zum offenen MTB-Modell!), die Öffnung für die Pedalplatte wurde sogar so eng gewählt, dass SPD SL-, Look- oder Time-Platten Probleme bekommen werden durchzuschlüpfen - RennRad musste die sehr robuste Sohle nachschneiden: Punktabzug in der Rubrik ‚Anziehen‘. Der Schuh hält durchaus warm und relativ trocken. Der Reißverschluss im Heck ist gegen Nässe gesichert, die Nähte nicht.“

    8

  • Craft Neoprene Bootie

    2 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Der Überschuh von Craft ist nicht bedingungslos für das Thema Rennrad konzipiert. Die fast komplett offene Sohle findet sicher bei Mountainbikern, die ab und an zu Fuß gehen (müssen) Anklang, und auch die kräftig verstärkte Nase dürfte gefallen. Fürs Rennrad wünschen wir uns aber ein geschlosseneres System - das hält den Fuß länger warm. Grundsätzlich gefällt der Schuh durch den leichten Einstieg und den Klettverschluss ...“

    Neoprene Bootie

    10

Tests

Mehr zum Thema Fahrradschuhe

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf