World of MTB prüft Sattelstützen (8/2013): „Vario-Sattelstützen“

World of MTB: Vario-Sattelstützen (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Was wurde getestet?

Im Vergleich wurden 10 Fahrradsattelstützen getestet. Keines der Produkte erhielt eine Endnote.

  • Crank Brothers Kronolog

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Dank der zu öffnenden Klemmschelle lässt sich der Remote-Hebel am Lenker schnell, und ohne dabei den Griff demontieren zu müssen, befestigen. ... Sehr praktisch ist der Zugeingang unmittelbar über dem Sitzrohr, wodurch lästige Schleifspuren am Rahmen vermieden werden. Doch die Umsetzung dieser Bauart ist wenig kompakt ... Die Funktion war aber einwandfrei.“

    Kronolog
  • Forca SPS 400

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Die Forca SPS ist für 159 Euro die günstigste Vario-Stütze mit Remote-Hebel im Test. Sie überzeugt durch gute Funktion, jedoch ist aufgrund der offenen Bauweise mit erhöhtem Pflegeaufwand zu rechnen.“

    SPS 400
  • FOX Racing Shox D.O.S.S.

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Handhabung und Optik der Fox D.O.S.S. können überzeugen, jedoch ist in dieser Preisklasse das bauartbedingte Spiel nicht optimal.“

    D.O.S.S.
  • GravityDropper Turbo

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Optisch etwas klobig, aber in Sachen Funktionalität kann die Gravity Dropper voll und ganz überzeugen.“

    Turbo
  • Kindshock LEV

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote – Testsieger

    „Kind Shock LEV und Reverb arbeiten beide auf höchstem Niveau, doch schnellere Verstellung und einfachere Handhabung sichern der LEV den Testsieg.“

    Info: Dieses Produkt wurde von World of MTB in Ausgabe Sonderausgabe Gravity 1/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    LEV
  • Procraft H-Lifter

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Günstig, funktional und ohne Schnickschnack. Wer auf den Hebel am Lenker verzichten kann und wem 100 Millimeter Verstellbereich ausreichen, für den ist die H-Lifter genau die richtige Sattelstütze.“

    H-Lifter
  • Rock Shox Reverb Stealth

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Rock Shoxs Vario-Stütze ist zusammen mit der Kind Shock die Referenz in Sachen Funktionalität und Bedienung. Bei der Reverb stört lediglich die ‚wandernde‘ Leitung.“

    Info: Dieses Produkt wurde von World of MTB in Ausgabe Sonderausgabe Gravity 1/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Reverb Stealth
  • Specialized Command Post Black Lite

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Die Funktion und Handhabung der Command Post ist einwandfrei. Für die sichere Sattelmontage muss sich jedoch erst die Eloxierung an den Kontaktpunkten abreiben.“

    Command Post Black Lite
  • X-Fusion Hilo SL

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Wem 100 Millimeter Hub ausreichen, der bekommt von X-Fusion eine gute Vario-Stütze, die besonders Hardtail-Fahrer erfreuen dürfte.“

    Hilo SL
  • XLC Pro Teleskop-Sattelstütze SP-T03

    • Typ: Vario-Sattelstütze

    ohne Endnote

    „Günstige Vario-Stütze mit anfangs guter Funktion. Während des Tests traten jedoch Probleme aufgrund der großen Serienstreuung auf. Der Hersteller verspricht eine kulante Reklamationsabwicklung.“

    Pro Teleskop-Sattelstütze SP-T03

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sattelstützen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf