MountainBIKE prüft Fahrradreifen (5/2015): „Safety first?“

MountainBIKE - Heft 6/2015

Inhalt

Für die meisten Biker steht die Pannensicherheit an erster Stelle. Doch muss deswegen der Rollwiderstand darunter leiden? Nicht zwingend, wie dieser Test aktueller Allrounder in Labor und Praxis zeigt. Der Trick? ‚Tubeless-ready‘!

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren 8 Allround-Reifen. Sie erhielten die Endnoten 1 x „überragend“, 3 x „sehr gut“ und 4 x „gut“. Als Testkriterien dienten eine Laborbewertung (Gewicht, Rollverhalten und Pannenschutz) und eine Praxisbewertung (Grip auf trockener und nasser Fahrbahn sowie Tubeless-Eignung).

  • Schwalbe Nobby Nic Evolution Line SnakeSkin Tubeless Easy (27,5 x 2,35)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „überragend“ (91 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Der neue Nobby setzt auch in diesem Test die Benchmark, speziell bei den Labortests. Die Praxisnoten liegen ‚nur‘ auf sehr gutem Niveau - der Testsieg geht knapp an Schwalbe.“

    Nobby Nic Evolution Line SnakeSkin Tubeless Easy (27,5 x 2,35)

    1

  • Specialized Ground Control Grid 2Bliss Ready (27,5 x 2,3)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Der Ground Control ist dem Nobby Nic im Labor nur knapp unterlegen, liegt dafür beim Trocken-Grip vorn. Lässt sich perfekt schlauchlos betreiben. Preiswert und daher: Kauftipp.“

    Ground Control Grid 2Bliss Ready (27,5 x 2,3)

    2

  • Continental Mountain King II Performance (Faltreifen / 27,5 x 2,2)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „Conti bietet Reifen in diversen Qualitäten an, der Performance wird in China gefertigt. Der Grip des schmalen Reifens ist top. Karkasse dichtet bei Schlauchlosmontage schlecht ab.“

    Mountain King II Performance (Faltreifen / 27,5 x 2,2)

    3

  • Maxxis Ardent Dual TR Exo (27,5 x 2,25)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    „Maxxis performt wie gewohnt auf hohem Niveau. Die flachen Stollen sorgen für sehr guten Grip im Trockenen, im Matsch greift der Ardent schlechter. Top Tubeless-ready-Eignung.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 11/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Ardent Dual TR Exo (27,5 x 2,25)

    4

  • Bontrager XR4 Team Issue TLR (27,5 x 2,2)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“ (69 von 100 Punkten)

    „Bontrager ist die Eigenmarke von Trek. Der XR4 bietet solides Rollverhalten und sehr guten Grip im Trockenen. Der Nass-Grip der mittig flachen Stollen könnte höher sein.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 11/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    XR4 Team Issue TLR (27,5 x 2,2)

    5

  • WTB Trail Boss TCS Light (27,5 x 2,25)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“ (69 von 100 Punkten)



    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 11/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Trail Boss TCS Light (27,5 x 2,25)

    5

  • Hutchinson Taipan TR Hardskin (27,5 x 2,25)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“ (64 von 100 Punkten)

    „Der in Frankreich gefertigte Taipan ist der schwerste Reifen im Test, ergo rollt er träge. Zudem dürfte er auf trockenem Fels besser halten. Eignet sich prima zur Schlauchlosmontage.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 11/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Taipan TR Hardskin (27,5 x 2,25)

    7

  • Michelin Wild Grip'R Advanced (27,5 x 2,25)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“ (64 von 100 Punkten)

    „Auf dem Prüfstand schneidet der Wild Grip'r nur mittelmäßig ab, Rollverhalten und Pannenschutz könnten besser sein. Guter Grip im Trockenen, sehr guter im Nassen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 11/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Wild Grip'R Advanced (27,5 x 2,25)

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen