zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

RoadBIKE prüft Fahrradbremsen (9/2015): „Heiße Sache“

RoadBIKE - Heft 10/2015

Inhalt

Wie gut sind Scheibenbremsen am Rennrad wirklich? RoadBIKE hat 7 Bremsanlagen in Labor und Praxis getestet - mit überraschenden Ergebnissen.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest prüfte man sieben Scheibenbremsen und benotete sie von „befriedigend“ bis „überragend“. Als Testkriterien dienten Leistung, Standfestigkeit, Dosierbarkeit und Gewicht.

  • SRAM Force HRD

    • Typ: Scheibenbremse;
    • Bremsübertragung: Hydraulisch

    „überragend“ (92 von 100 Punkten)

    „Die direkte Konkurrentin zur Ultegra bringt zwar auf dem Papier weniger Power, lässt sich dadurch aber perfekt dosieren und trumpft mit den kürzesten Bremswegen im Test auf. Absolut zuverlässig und standfest.“

    Force HRD

    1

  • SRAM Red Scheibenbremse

    • Typ: Scheibenbremse;
    • Bremsübertragung: Hydraulisch

    „überragend“ (92 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Für das teure Top-Modell gilt dasselbe wie für alle Sram-Discs: perfekt dosierbar, in der Praxis mehr als ausreichend kraftvoll, zuverlässig. Das niedrigste Gewicht aller Anlagen im Test gibt den Ausschlag zum Testsieg.“

    Red Scheibenbremse

    1

  • SRAM Rival HRD

    • Typ: Felgenbremse;
    • Bremsübertragung: Hydraulisch

    „überragend“ (92 von 100 Punkten) – Tipp: Preis-Leistung

    „Die recht günstige Rival funktioniert wie die teureren Sram-Stopper: In der Praxis ausreichend kraftvoll, perfekt dosierbar, zuverlässig. Dank leichter Griffe ist auch das System leicht - und ein heißer Tipp.“

    Rival HRD

    1

  • TRP HY/RD

    • Typ: Scheibenbremse;
    • Bremsübertragung: Hydraulisch

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten)

    „Die per Seilzug angesteuerte hydraulische HY/RD funktioniert zuverlässig und ordentlich - man sollte wenig komprimierbare Bremszughüllen verwenden. Wer das Mehrgewicht in Kauf nimmt, bekommt hier eine solide Disc.“

    HY/RD

    4

  • Shimano BR-RS785 (160 mm)

    • Typ: Scheibenbremse;
    • Bremsübertragung: Hydraulisch

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „Durch ihre Power lässt sich die BR-RS785 mit 160er-Disc nicht so perfekt dosieren wie die Anlagen der Mitbewerber. Im Alltag zuverlässig, neigt die Scheibe bei hoher Belastung zum Schleifen und verformt sich dauerhaft.“

    BR-RS785 (160 mm)

    5

  • Shimano BR-R517

    • Typ: Scheibenbremse;
    • Bremsübertragung: Mechanisch

    „gut“ (58 von 100 Punkten)

    „Die mechanische BR-R517 bringt ordentliche Power, ist aber spürbar schwächer als jede hydraulische Disc. Sie muss lange eingebremst werden, neigt zum Quietschen, die Scheibe verzieht sich unter großer Hitze stark.“

    BR-R517

    6

  • Shimano BR-RS785 (140 mm)

    • Typ: Scheibenbremse;
    • Bremsübertragung: Hydraulisch

    „befriedigend“ (52 von 100 Punkten)

    „Mit 140er-Scheibe bringt die BR-RS785 weniger Power als mit 160er, dafür ist sie besser dosierbar. Bei großer Belastung verformte sich die Scheibe stark und bleibend. Nur für Cross-Einsatz bzw. flaches Terrain geeignet.“

    BR-RS785 (140 mm)

    7

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbremsen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf