World of MTB prüft Fahrräder (12/2015): „10 x Vollgas mit den neuen XC- und Marathon-Racern“

World of MTB: 10 x Vollgas mit den neuen XC- und Marathon-Racern (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 21 weiter

Inhalt

Was passiert, wenn sich einer der erfolgreichsten deutschen XC-Racer mit unserem Testfahrer trifft? Es wird gefachsimpelt, was das Zeug hält. So geschehen Anfang November in Neustadt an der Weinstraße. Wolfram Kurschat ist noch nicht einmal richtig aus dem Auto ausgestiegen, da legen er und Sönke Wegner voll los. Angefangen von Wärmecremes über Felgenbänder, Dichtflüssigkeiten, Reifenbreiten, Sättel, Sitzposition bis hin zur Lockoutfunktion der Gabel und der Vorbaulänge. Das Bike wird in Gedanken zerlegt und für das nächste Rennen optimiert. Denn nach der Saison ist schließlich vor der Saison und dazwischen hält man sich bei diversen Cyclo Cross Rennen fit und überbrückt so den Winter. Der Grund für unsere Zusammenkunft: der Test von zehn neuen XC- und Marathon-Bikes. Dafür haben wir Wolfram in seiner Heimatstadt besucht. Dort hat er bereits mehrmals ein XC-Rennen organisiert. Das abwechslungsreiche Gelände ist ideal, um Vor- und Nachteile der Probanden zu ermitteln. Der Kurs dafür ist ebenfalls ideal und bietet mit schmalen Trails, giftigen Anstiegen und Abfahrten alles, was das Bike, aber auch den Biker maximal fordert. Nicht im Testfeld, aber in der Vorstellung mit dabei ist das persönliche Rad von Wolfram. Anhand seines Bikes erklärt er uns besondere Vorlieben und Specials, die ihm zu seinem Erfolg verhelfen.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest nahm man zehn Race-Hardtails unter die Lupe. Endnoten wurden nicht vergeben. Zusätzlich hat man ein selbst angepasstes Fahrrad eines Profi-Rennfahrers vorgestellt.

  • Bergamont Revox MGN (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,4 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Bergamont hat mit dem Revox MGN mal nicht den Preis-/Leistungskracher im Testfeld, sondern zeigt mit dem Bike, was möglich ist. Neben der hochwertigen Ausstattung und dem geringen Gewicht zählt auch das Fahrverhalten zu den besten im Testfeld.“

    Revox MGN (Modell 2016)
  • BMC Teamelite 01 XT (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 10,35 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Julien Absalon hat mit dem BMC teamelite ergebnismäßig schon richtig vorgelegt und auch bei unserem Test landete das Bike weit vorne im Ranking. Zwar wird der ‚Haben-Will-Faktor‘ bei den Racern etwas durch den 2x11-Antrieb gebremst, doch das Rahmenkonzept geht voll auf.“

    Teamelite 01 XT (Modell 2016)
  • Cannondale F-Si Carbon 2 (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,79 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote – Testsieger

    „Cannondale hat die Bedürfnisse seiner Teamfahrer beim F-SI Carbon konsequent umgesetzt und auch uns vollends zufriedengestellt. Es ist und bleibt eines der besten XC-Racebikes.“

    F-Si Carbon 2 (Modell 2016)
  • Cube Elite C:68 Race 29 (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,7 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Komfortabel in mehreren Punkten. Das Cube Elite C:68 Race 29 ist optimiert für den Langstreckenfahrer und Cube-typisch in puncto Preis/Leistung ganz oben zu finden.“

    Elite C:68 Race 29 (Modell 2016)
  • Giant XTC Advanced SL 1 (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,64 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „27,5 Zoll oder 29 Zoll – es ist eine Glaubensfrage, und das Giant XTC Advanced SL 1 hat seine Stärken auf engen und verwinkelten XC-Kursen, wo man so richtig ‚reinhacken‘ kann. Der Preis, den man dafür bezahlt, ist die geringere Fahrsicherheit.“

    XTC Advanced SL 1 (Modell 2016)
  • Marin Team CXR 29er (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,83 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Mit den Änderungen der letzten Jahre bewegt sich Marin mehr und mehr auf den Racer zu. Die Fahreigenschaften des Team CXR 29er passen weniger auf enge, technische XC-Strecken, das Bike fühlt sich auf typisch deutschen Marathonstrecken mehr zu Hause.“

  • Norco Revolver 9.1 HT (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,84 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Das Revolver 9.1 HT ist Norcos steifstes und leichtestes Bike, das im Vergleich zur Konkurrenz sehr agil und verspielt ist. Diese Eigenschaften erfordern ein gewisses Maß an Konzentration und Fahrkönnen.“

    Revolver 9.1 HT (Modell 2016)
  • Simplon Razorblade 29 X01 (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,91 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Das neue Razorblade von Simplon wird sicher den Geschmack vieler XC-Racer treffen. Der Rahmen kommt sehr gut mit technischen und verwinkelten Kursen zurecht, ohne nervös zu wirken. Die optional erhältliche Variostütze sorgt für zusätzliche Sicherheit, auch wenn viele Racer ein geringeres Gewicht bevorzugen.“

    Razorblade 29 X01 (Modell 2016)
  • Specialized Stumpjumper Expert Carbon World Cup (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,4 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Fahren, einfach nur fahren. Durch SWAT und Brain braucht der Fahrer beim Specialized Stumpjumper Expert Carbon 29 World Cup keine Gedanken mehr an die richtige Einstellung und an Ersatzteile verschwenden. Das Fahrverhalten passt zum Einsatzbereich, auch wenn der montierte Vorbau definitiv zu lang war.“

    Stumpjumper Expert Carbon World Cup (Modell 2016)
  • Trek Procaliber 9.8 SL (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 9,92 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Das Gesamtkonzept beim Trek Procaliber 9.8 SL geht auf. Das Bike bietet im Gelände spürbar hohe Traktion und Komfort. Der aufwendige Rahmen kostet, was sich im Gegenzug durch eine vergleichsweise einfache Ausstattung bemerkbar macht.“

    Procaliber 9.8 SL (Modell 2016)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder