RADtouren prüft Fahrräder (12/2013): „Reisen auf Eisen“

RADtouren: Reisen auf Eisen (Ausgabe: 1/2014 (Januar/Februar)) zurück Seite 1 /von 12 weiter

Inhalt

Für ihr Reiserad bauen viele auf Stahl. Wie beliebt das oft totgesagte Material noch ist, zeigt unser Praxistest. 15 Modelle aller Spielarten rollten an: Vom filigranen Randonneur bis zum MTB-ähnlichen Extremreiserad. Mit Kettenschaltung, Rohloff-Nabe oder 18-Gang-Pinion-Getriebe. Für knapp 1.200 Euro bis zu über 4.000 Euro.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift Radtouren prüfte 15 Reiseräder aus Stahl und vergab Noten von „hervorragend“ bis „gut“. Als Testkriterien wurden Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung / Verarbeitung und Preis / Leistung gewählt. Zusätzlich bestimmte man das Fahrverhalten und schätzte die Sitzposition ein. Des Weiteren wurden die Modelle in den Einsatzbereichen Radreisen, Alltag, Sport und Gelände beurteilt.

  • Falkenjagd Rennstahl (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 16 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „hervorragend“ – Top-Produkt

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    „... Seine großen Rohre, vor allem das Steuerrohr, tragen wohl zu den neben Velotraum besten Fahreigenschaften mit Gepäck bei, die auch Schwergewichtigen zugutekommen. Es geht so locker geradeaus wie um die Kurve, wobei die leicht sportliche Sitzposition die Kontrolle verbessert. Sie passt gut zum dynamischen Charakter des Rads ohne Gepäck. ... Die Verarbeitung ist makellos. ...“

    1

  • Velotraum cross crmo EX (Modell 2014)

    • Typ: Trekkingrad;
    • Gewicht: 17,8 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    „hervorragend“

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    „Das perfekte Stahlreiserad für harten Einsatz. Alles stimmt von der besten Fahrsicherheit bis zu winzigen Details. ...“

    cross crmo EX (Modell 2014)

    1

  • Norwid Skagerrak Rohloff Speedhub (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 16 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 2,5 von 5 Punkten

    „Das Norwid gehört zu den besten fünf Reiserädern im Test, mit Fokus auf leichteres Gepäck. Der hohe Preis ist der Tribut an die Individualität.“

    Skagerrak Rohloff Speedhub (Modell 2014)

    3

  • Patria Touros Pinion (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 17,1 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 2,5 von 5 Punkten

    „Das Patria Touros fährt mit auf's Treppchen im Test. Pinion an einem gemütlichen Sorglos-Reiserad mit erstklassiger Verarbeitung und Top-Service.“

    Touros Pinion (Modell 2014)

    3

  • Tout Terrain Panamericana (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 16,3 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 2,5 von 5 Punkten

    „Wer 4.000 Euro für ein Reiserad in die Hand nimmt, sollte dieses Rad unbedingt Probe fahren.“

    Panamericana (Modell 2014)

    3

  • Velo de Ville Premium R650 Rohloff (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 18,38 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    „sehr gut“ – Tipp Preis / Leistung

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    „Robust, komfortabel, fernreisetauglich, gutmütig, sehr gut ausgestattet. Das Velo de Ville hat alles, was man braucht, zum kleinen Preis.“

    Premium R650 Rohloff (Modell 2014)

    3

  • Guylaine TRV 1200 Custom (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 14,3 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „gut plus“

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    „Trotz betagtem Konzept ist das Guylaine ein ausgezeichnetes Rad für Pendel-Alltag und schnelle Reisen - aber mit eher leichtem Gepäck!“

    7

  • Hardo Wagner Randonneur OV (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 13,2 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „gut plus“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das Rennrad unter den Stahl-Randonneuren. Leicht, recht wendig, sicher mit Gepäck, sportlich übersetzt, top ausgestattet - und ein besonders fein verarbeiteter Rahmen.“

    7

  • Rotor Bikes Amundsen (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 15,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „gut plus“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Der Allrounder unter den Randonneuren. Wartungsarmes Stadtrad für Pendler und erstklassig ausgestattetes, belastbares Reiserad in einem. Dafür günstig.“

    7

  • Simpel Frischluft 14 (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 19 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    „gut plus“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Durchdachter Allrounder für Alltag und Reise. Trotz Befähigung fürs Extreme ist das Simpel auch für komfortable Genießertouren ein Tipp. Knapp am Kauftipp vorbei.“

    Frischluft 14 (Modell 2014)

    7

  • VSF Fahrradmanufaktur TX-800 (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 17,1 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „gut plus“ – Tipp Preis / Leistung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Zu Recht ein Klassiker. Mehr als das Fahrradmanufaktur TX800 muss ein kettengeschaltetes 28-Zoll-Reiserad nicht können.“

    TX-800 (Modell 2014)

    7

  • Cinelli Bootleg Hobo (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 14 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „gut“ – Tipp Preis / Leistung

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    „Ein individueller Reiserenner mit bewusst einfachen Komponenten für extremere Einsätze. Der liebevoll gemachte, sehr gute Rahmen macht es zum Preis-Tipp.“

    Bootleg Hobo (Modell 2014)

    12

  • Hercules Alassio Comp (Modell 2014)

    • Typ: Trekkingrad;
    • Gewicht: 14,2 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „gut“

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    „Das Alassio Comp ist ein guter, komfortabler Tourer für Reisen mit kleinerem Gepäck. Auch als Stadtflitzer gut.“

    Alassio Comp (Modell 2014)

    12

  • Intec M01 (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 15,5 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    „gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Das Intec M01 ist ein günstiges, solides Rad für Radreisen rund um die Welt, das in diesem Testfeld etwas einfach verarbeitet wirkt.“

    M01 (Modell 2014)

    12

  • Salsa Vaya 2 (Modell 2014)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 14,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das Salsa Vaya ist ein echtes Multitalent, bietet eine gute und günstige Rahmenbasis für schnelle Reisen mit leichtem Gepäck auf jeder Art von Untergrund. Auch mit dicken 26-Zoll-Reifen fahrbar!“

    Vaya 2 (Modell 2014)

    12

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder