Procycling prüft Fahrräder (9/2015): „Viel Aero auf der Eurobike“

Procycling: Viel Aero auf der Eurobike (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Wenn es danach geht, was die Radhersteller auf dem Demoday der Eurobike 2015 präsentierten, können die konservativen Radsportfreunde beruhigt sein: Auch 2016 werden Rennräder nicht deutlich anders aussehen als in den Jahren zuvor. Ein ungebrochener Trend ist die aerodynamische Optimierung, die sich inzwischen immer besser mit geringem Gewicht vereinbaren lässt. Und die neuen Gravel-Racer? Nur einer davon hat sich ins Messe-Testfeld hineingeschmuggelt – doch der hat uns wirklich neugierig gemacht …

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich acht Aero-Rennräder. Endnoten wurden nicht ermittelt

  • BH G6 Pro Aero (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 6,8 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Das mit Dura-Ace, FSA-Carbon-Kurbel und Carbon-Laufrädern aufgebaute BH mag nicht supersteif sein, kann Marcel in Sachen Optik und Sitzposition aber voll überzeugen. ‚Eine echte Renn-Geometrie‘, freut er sich über das kurze Steuerrohr und das ausgewogen agile Handling.“

    G6 Pro Aero (Modell 2016)
  • Canyon Ultimate CF SLX 9.0 Aero (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 6,5 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Wie bei Canyon üblich, ist auch das Ultimate supersteif, agil und sehr wendig; eine steil angestellte Gabel und ein knapper Radstand ... Das superleichte Rad kommt mit Dura-Ace Di2 und Zipp 303 – ‚ein idealer Laufradsatz, aerodynamisch, dabei aber kaum seitenwindanfällig‘, freut sich Marcel Wüst. Stören tut ihn nur der Bogen des Bremszuges hinten am Oberrohr, der im Wiegetritt am Oberschenkel streift. ...“

    Ultimate CF SLX 9.0 Aero (Modell 2016)
  • Litespeed T1 SL (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Dass Marcel Wüst dem Rad eine geringere Steifigkeit bescheinigt, als sie aktuelle Carbon-Rahmen aufweisen, muss einen nicht erschüttern ... Die sportliche Sitzposition dank kurzem Steuerrohr kommt Marcel jedenfalls entgegen, auch die edlen Reynolds-Assault-Laufräder gefallen ihm. Die Optik sowieso – ‚fast retro‘ mit außenliegenden Zügen und schlichtem, elegantem Dekor.“

    T1 SL (Modell 2016)
  • Look Cycles 765 (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Schöne Optik, vorbildliche Zuginnenverlegung, BB 30-Tretlager – hier ist alles dran, was man sich wünscht. Sogar ein exotisches Schmankerl hat Look eingebaut: An Hinterbau und Gabel finden sich Flachsfasern, die für ein hohes Maß an Vibrationsdämpfung sorgen sollen. ... Nachrüsten sollte man hochwertige Bremsklötze – die einfachen Gummis an den FSA-Bremsen erforderten einen kräftigen Zug am Hebel.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Procycling in Ausgabe 4/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    765 (Modell 2016)
  • Merida Scultura Team (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 6,6 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... ‚Das Rad fährt sich steif und agil‘, lobt der Kölner [Marcel Wüst - A. d. R.], der aber auch Kritikpunkte hat: ‚Die Bremse am Tretlager ist unpraktisch, die Feinjustierung schwierig und sie verschmutzt schnell.‘ Die nach unten verlegte Bremse soll freilich dafür sorgen, dass das Rad deutlich komfortabler geworden ist, denn so kann der Hinterbau flexibler ausgeführt werden. ...“

    Scultura Team (Modell 2016)
  • Ridley Bikes X-Trail C10 XTR-01AM (Modell 2016)

    • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross, Rennrad;
    • Gewicht: 8,8 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Ridley macht am X-Trail alles richtig: Die Bremsleitungen sind komplett integriert, vorne wie hinten kommen Steckachsen zum Einsatz und innen an der Gabel findet sich ein Metallplättchen, das bei hastigem Laufradwechsel Beschädigungen vorbeugen soll. So macht Gravel-Racing Freude – und kann auch erfahrene Traditionalisten begeistern.“

    X-Trail C10 XTR-01AM (Modell 2016)
  • Simplon Pavo Granfondo Ultegra (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Mit vergleichsweise langem Steuerrohr will das Pavo für Sitzkomfort sorgen, mit weit gespreizter Kassette nebst langem Schaltwerk für Bergtauglichkeit – nicht ganz Marcels Fall, dem dafür die leichten DT-Carbon-Laufräder gefallen. So hinterlässt das mit 3.599 Euro nicht sehr teure Simplon einen guten Eindruck.“

    Pavo Granfondo Ultegra (Modell 2016)
  • Stevens Arcalis (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,2 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Die Hamburger haben ihrem Aero-Renner die bewährte Sitz- und Lenkgeometrie der Marke verpasst. Damit fällt die Sitzhaltung eher sportlich aus; das Rad fährt sich sehr agil und ist überdies ziemlich steif – jedenfalls steif genug für den Procycling-Sprinter, und das will schon was heißen. ... In jedem Fall hat sich das Arcalis ein weiteres Jahr im Programm von Stevens mehr als verdient.“

    Arcalis (Modell 2016)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder