Fahrräder im Vergleich: Klappt ja prima

Guter Rat - Heft 5/2014

Inhalt

Sechs Räder, drei Preisklassen: Für Falträder gibt es immer mehr Platz, ob im Zug oder Kofferraum. Als Handgepäck sind sie zudem diebstahlsicher. Was ‚Falter‘ für 200 bis 1600 Euro taugen.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich sechs Falträder. Sie erhielten Bewertungen von 1,8 bis 4,0. Man prüfte die Kriterien Fahren, Falten und Tragen sowie die Ausstattung.

  • Kein Produktbild vorhanden
    1
    Brompton LD6 (Modell 2014)

    Klapp-/Falt-Rad; Gewicht: 12 kg; Rahmenmaterial: Stahl

  • World Birdy Sport (Modell 2014)
    1
    Riese und Müller World Birdy Sport (Modell 2014)

    Klapp-/Falt-Rad; Gewicht: 11,9 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Link D7i (Modell 2014)
    3
    Tern Link D7i (Modell 2014)

    Klapp-/Falt-Rad; Gewicht: 13,4 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Speed P8 (Modell 2014)
    4
    Dahon Speed P8 (Modell 2014)

    Klapp-/Falt-Rad; Gewicht: 11,9 kg; Rahmenmaterial: Stahl

  • D3S (Modell 2014)
    5
    Pegasus D3S (Modell 2014)

    Klapp-/Falt-Rad; Gewicht: 14,6 kg; Rahmenmaterial: Stahl

  • Leader Foldo 2 (Modell 2013)
    6
    Tretwerk Leader Foldo 2 (Modell 2013)

    Klapp-/Falt-Rad; Gewicht: 13,4 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder