Fahrrad News prüft Fahrräder (5/2013): „Schnell und sportlich in die Saison“

Fahrrad News - Heft 3/2013

Inhalt

So weit wie möglich reduziert und auf maximale Performance ausgerichtet: Ebenso faszinierend, wie das Fahren auf Rennrädern ist, zeigt sich auch die Technik der leichten Asphaltflitzer. Modelle zwischen 2.300 und 3.000 Euro bieten fast alle Merkmale der absoluten Topräder und lassen die ganze Vielfalt des Radsports erahnen: vom klassischen Italiener bis zur profimäßigen belgischen Kopfsteinpflastermaschine, vom High-End-Carbon-Rad bis zum nach wie vor aktuellen Alu-Rahmen.

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich 11 Rennräder, die jedoch keine Endnoten erhielten.

  • Centurion Gigadrive 4200 - Shimano Ultegra (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Schaltung und Bremsen funktionieren top. Die einfachen Aksium-Laufräder sind ein Zugeständnis an den knappen Preis, aber auch mit ihnen ist das Gigadrive mit 7.790 Gramm keineswegs besonders schwer. So wird das sportlich geschnittene Rad mit dem bescheidenen Auftritt immer interessanter, je länger man sich mit ihm beschäftigt. ...“

    Gigadrive 4200 - Shimano Ultegra (Modell 2013)
  • Cervélo Cycles R3 - Shimano 105 (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Um den günstigen Preis realisieren zu können, haben die Kanadier ihren Einsteiger mit 105-Komponenten und sehr einfachen Shimano-Laufrädern ausgestattet ... Das Gesamtgewicht knapp über acht Kilo schmälert jedoch nicht die Fahrfreude auf dem optisch dezenten Rad, das sich gut beschleunigen lässt und mit ausgewogener Lenkung gefällt. ...“

    R3 - Shimano 105 (Modell 2013)
  • Focus Cayo Evo 3.0 - SRAM Force (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,5 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Bissige Bremswirkung und knackige, wenn auch etwas rustikale Gangwechsel sprechen den Fahrer an, der sein Rennrad wirklich spüren will. Auch der Straßenbelag ist deutlich spürbar ... Die ‚halbhohen‘ Fulcrum-Laufräder mit Flachspeichen sorgen dafür, dass auch der Aero-Aspekt nicht vernachlässigt wird; wer schnell Rennrad fahren will, ist mit dem Cayo also bestens bedient. ...“

    Cayo Evo 3.0 - SRAM Force (Modell 2013)
  • Haibike Speed SL - Shimano Ultegra (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,4 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Auf der Testrunde erweist sich das Haibike als ausgewogene, sportliche Rennmaschine, einzig im Wiegetritt bergauf ist eine ungewöhnliche Trägheit im Lenkverhalten zu verzeichnen. Mit Ultegra-Komponenten und Fulcrum-Quattro-Rädern bietet die Ausstattung keine Überraschungen; alles funktioniert top ...“

    Speed SL - Shimano Ultegra (Modell 2013)
  • Isaac Kaon+ - Shimano Ultegra (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,75 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Auf der Testrunde zeigt sich nichts Überraschendes – das Rad ist so steif, wie es mit seinem groß dimensionierten Unterrohr aussieht; die Lenkeigenschaften tendieren eher in Richtung berechenbar/ausgewogen. Ein näherer Blick auf den Rahmen offenbart gut zugängliche Zugtunnel durchs Unterrohr und polierte Alu-Ausfaller, die einen gewissen Old-School-Charme haben. ...“

    Kaon+ - Shimano Ultegra (Modell 2013)
  • KTM Revelator Master - Shimano Ultegra (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 6,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Das optisch zurückhaltende Rad lässt sich blitzschnell auf Touren bringen, wenn man dazu die richtigen Beine hat; neben der hohen Rahmensteifigkeit tragen sicher auch die gut 1.500 Gramm wiegenden Laufräder zur Agilität bei, die dank des Topreifens von Conti ebenso leicht rollen, wie sicher in der Kurve haften. Keine Überraschungen gibt es beim Lenkverhalten, das sich als ausgewogen und unauffällig erweist. ...“

    Revelator Master - Shimano Ultegra (Modell 2013)
  • Polygon Helios C7.0 - Shimano Ultegra (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,56 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Die montierten Yksion-Reifen des französischen Laufradherstellers vermitteln sofort ein sicheres Gefühl in der Kurve, im Wiegetritt zeigt ein leises Schnalzgeräusch die sichere Verzahnung mit dem Untergrund an. ... Mit seinem flachen Lenkwinkel ist das Helios auf guten Geradeauslauf ausgerichtet, dabei jedoch nicht auffällig träge ...“

    Helios C7.0 - Shimano Ultegra (Modell 2013)
  • Ridley Bikes Fenix Classic - Campagnolo Chorus (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Was die (gefühlte) Steifigkeit angeht, kann das Fenix voll überzeugen, noch besser gefällt allerdings das agile Lenkverhalten, das blitzschnelle Richtungswechsel erlaubt und das Rad im Wiegetritt unterm Fahrer tänzeln lässt. ... Kurz: Hier stimmt alles, vom Profi-Flair über die Technik bis hin zum Preis. Sicher ist das Ridley Fenix eines der gelungensten Räder im Test.“

    Fenix Classic -  Campagnolo Chorus (Modell 2013)
  • Scott Foil 40 - Shimano 105 (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,1 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Der edle Rahmen lässt bei der Ausstattung kaum Spielraum, zumal das Komplettrad gerade 2.400 Euro kostet. Die einfachen Shimano-Laufräder bieten immerhin Flachspeichen, und die 105-Gruppe funktioniert gut; so kommt das Foil auf knapp acht Kilo. Wer will, kann sein Foil 40 natürlich nach und nach mit edleren Komponenten bestücken, aber Vorsicht: Auch eine Shimano 105 verschleißt ziemlich langsam ...“

    Foil 40 - Shimano 105 (Modell 2013)
  • Specialized Roubaix Elite Compact - Shimano 105 (Modell 2013)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,73 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... Die kommode Haltung täuscht, denn was das Lenkverhalten angeht, erweist sich das Roubaix als vorbildlich sportlich – bergauf im Wiegetritt lässt es sich spielerisch bewegen, auf Lenkbefehle reagiert es flink und agil. So manches Merkmal modernen Rahmenbaus lässt das Roubaix vermissen, womit es allerdings in guter Gesellschaft ist. ...“

    Roubaix Elite Compact - Shimano 105 (Modell 2013)
  • Storck Bicycle Visioner - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2012)

    • Typ: Rennrad;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „... ausgesprochen steif; die Storck-typische Lenkgeometrie sorgt für ein agiles Handling, das Quirligkeit bergauf im Wiegetritt und zielgenaue Steuerbarkeit bei hohem Tempo bringt. Hochwertige Syntace-Teile, eine sehr leichte Gabel und die bewährte Ultegra-Gruppe gruppieren sich um den Rahmen ...“

    Visioner - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2012)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder