bikesport E-MTB prüft Fahrräder (10/2010): „Rennhengste deluxe“

bikesport E-MTB: Rennhengste deluxe (Ausgabe: 11-12/2010) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Exklusive Technik und viel Carbon sorgen unter Race-Fans für manch schlaflose Nacht. Schließlich sollen die Objekte der Begierde ultimativ schnell, steif und direkt zu steuern sein. Ob dies wirklich zutrifft, zeigt der Test mit drei heißen, neuen Modellen von Corratec, Giant und Kuota.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich drei Fahrräder.

  • Corratec X-Bow

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote

    „... Bergauf kann man das Gas ordentlich stehen lassen. Im flowigen Gelände flitzt das Rad behände ums Eck, läuft sehr gut und bietet dank großvolumiger Reifen und weicher Laufräder viel Komfort. Bergab fehlt wegen des schmalen Lenkers, weicher Laufräder und Rahmenfront die Sicherheit, was das X-Bow zum Racebike für Leichtgewichte macht. Der Preis - krass!“

    X-Bow
  • Giant XTC Advanced SL

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote

    „... In der Abfahrt wirkt das Giant bei Speed aufgrund der agilen Geometrie, einer straffen Gabelcharakteristik sowie schmaler Reifen leicht nervös und verlangt einen sicheren, versierten Piloten. Der darf sich auf ein eigenständiges, absolut racetaugliches Bike freuen - allerdings zu einem hohen Preis.“

    XTC Advanced SL
  • Kuota K.

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote

    „... Bergauf ist das Rad dank schneller Laufräder, steifen Rahmens und selbst blockierender Gabel schnell unterwegs ... Im Trail punktet es mit seinem wendigen, verspielten Charakter. In der Abfahrt macht die Gabel voll auf, stellt den Federweg komplett zur Verfügung und sorgt so für ein sicheres Handling. Die Laufruhe leidet bei Speed aber unter der wendigen Geometrie.“

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder