Fahrräder im Vergleich: Stunde der Wahrheit

bikesport E-MTB: Stunde der Wahrheit (Ausgabe: 11-12/2008) zurück Seite 1 /von 11 weiter

Was wurde getestet?

Im Test waren neun Fahrräder. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Camos 8900

    Bianchi Camos 8900

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – ungenügend

    „Plus: Agilität; Fahrverhalten.
    Minus: Klemmung der Blattfeder.“

  • Revolution Worldcup

    Corratec Revolution Worldcup

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – sehr gut

    „Plus: Sehr steif, sportliche Sitzposition, Gewicht.
    Minus: Dämpfung.“

  • Cypher

    Giant Cypher

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – sehr gut

    „Plus: Top Fahrwerk, Sattel.
    Minus: Steigtendenz im steilen Anstieg.“

  • Score RC 1.0

    KTM Score RC 1.0

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – herausragend

    „Plus: Außerordentlich zuverlässig, sportlich, wendig.
    Minus: Begrenztes Klettervermögen.“

  • Mongoose Canaan Elite WMN.

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – sehr gut

    „Plus: Fahrwerk, Sattel.
    Minus: Flaschenhalterposition.“

  • Adrenalin Carbon

    Storck Bicycle Adrenalin Carbon

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – sehr gut

    „Plus: Sehr steifes Chassis, top Fahrwerk.
    Minus: Gewicht.“

  • Lightrider Carbon SL Team

    Thömus Lightrider Carbon SL Team

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – sehr gut

    „Plus: Gewicht, Spritzigkeit.
    Minus: Gabel.“

  • V.GTC 1.3 RS

    Votec V.GTC 1.3 RS

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – sehr gut

    „Plus: Blockierbare Federung, starke Klettereigenschaften.
    Minus: unbrauchbarer Scheuerschutz.“

  • Hornet 20

    Wheeler Hornet 20

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote – gut

    „Plus: Tourenfully mit Vollgas-Potential.
    Minus: Marzocchi-Federgabel.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder