bikesport E-MTB prüft Fahrräder (4/2014): „Ready to race!“

bikesport E-MTB: Ready to race! (Ausgabe: 5-6/2014) zurück Seite 1 /von 14 weiter

Inhalt

Leicht, schnell, teuer. Marathon-Racebikes sind die Sahnestücke der Hersteller - ihre Aushängeschilder, die ultimative Evolutionsstufe. Doch muss es immer das Topmodell sein? Wir haben neun vollgefederte Modelle getestet, in zwei Klassen bis 3000 und 5000 Euro.

Was wurde getestet?

Es befanden sich neun Race/Marathon-Fullys verschiedener Preisklassen im Check, darunter vier Modelle bis 3000 Euro und fünf Modelle bis 5000 Euro. Eine Endbenotung erfolgte jedoch nicht. Als Testkriterien wählte man Preis/Leistung, Uphill und Downhill. Zusätzlich wurde der Einsatzbereich bestimmt.

Im Vergleichstest:
Mehr...

4 Race/Marathon-Fullys bis 3000 € im Vergleichstest

  • Cannondale Scalpel 29 3 (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,6 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „... Insgesamt ist das Cannondale nicht das leichteste Bike gegen die Carbon-Konkurrenz, steckt aber dank seiner Ausgewogenheit und Steifigkeit so manchen Mitbewerber in die Tasche!“

    Scalpel 29 3 (Modell 2014)
  • Cube AMS 100 Super HPC Race 29 (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11,5 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „... man kann mit diesem leichten und gut ausgestatteten Bike schnell unterwegs sein, doch macht es nicht unbedingt Lust darauf, es in enges und technisches Gelände auszuführen. Wem die Sitzposition zusagt, bekommt ein Einsatzwerkzeug für Rennen, die eher Ausdauer als Fahrtechnik fordern.“

    AMS 100 Super HPC Race 29 (Modell 2014)
  • Haibike Sleek SL 29 (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11,5 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote – Testsieger, Topstar

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „... im Downhill angenehm cool zu steuern. Vorausgesetzt man erwartet kein Komfortwunder und zieht für heftigere oder nasse Strecken einen potenteren Reifen als den Racing Ralph auf. Der Vorbau ist nicht zu lang, der Lenker mittelbreit. Straff und stimmig, diese zwei Adjektive würden letztendlich eigentlich ausreichen, das Sleek zu beschreiben. ...“

    Sleek SL 29 (Modell 2014)
  • Rocky Mountain Element 950 (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,86 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „... Lenker, Vorbau und Kurbelgarnitur sind hochwertig und passen ihn ihren Maßen zur Geometrie des Bikes. Auch die 180er Scheiben verzögern super. Im Großen und Ganzen ist das Element ein rundes Bike für einen traillastigen Einsatz.“

    Element 950 (Modell 2014)

5 Race/Marathon-Fullys bis 5000 € im Vergleichstest

  • Corratec Inside Link C 65 Z (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 10,75 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „... Die tiefe Front, gepaart mit den kleineren Rädern, macht das Bike nervös und vermittelt ein unsicheres Fahrgefühl als 29-Zöller. Zudem ist der Sattel auch nicht weit genug versenkbar. Hier verlangt das Bike nach einem erfahrenen (Cross Country Renn) -Fahrer. Für Marathon-Biker fallen die Sitzposition und das Fahrwerk zu sportlich aus.“

    Inside Link C 65 Z (Modell 2014)
  • KTM Scarp 29 Master (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,4 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „... Im Trail ist das KTM wendig, ohne nervös zu wirken. Spritzig beschleunigt das Scarp aus den Kurven. Der Hinterbau arbeitet sehr sensibel, ist schluckfreudig und fühlt sich nach mehr als 100 Millimeter Federweg an. Während im Sprint keinerlei Antriebseinflüsse spürbar sind, freuten sich die Tester im Uphill über die gleichzeitige Lockout-Funktion für Gabel und Dämpfer vom Lenker aus. ...“

    Scarp 29 Master (Modell 2014)
  • Rotwild R.R2 FS 29 Race (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „... Das Rotwild zirkelt spritzig durch die Trails und klettert mit souveräner Leichtigkeit gen Gipfel. Das macht einfach nur Spaß! Im Downhill wird klar: Racer only. Hier wirkt das Rotwild nervös und verlangt ein ruhiges Händchen. Die relativ weichen Laufräder und das wenig steife Cockpit verstärken das noch. ...“

    R.R2 FS 29 Race (Modell 2014)
  • Simplon Cirex 29 Pro (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11,7 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „... Es macht viel Spaß, mit dem Simplon über flowige Trails zu heizen und den einen oder anderen Anlieger mitzunehmen. Im groben Geläuf gibt es dem Fahrer zudem Zuversicht, das Gas stehen zu lassen - auch weil zwei 180er-Bremsscheiben zuverlässig verzögern, wenn es doch mal brenzlig wird. Ein breiterer Lenker wäre hier allerdings wünschenswert und würde den Abfahrtsspaß noch erhöhen.“

    Cirex 29 Pro (Modell 2014)
  • Specialized Epic Elite Carbon 29 (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11,7 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote – Testsieger, Topstar

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „... Die gestreckt sportliche Sitzposition macht es laufruhig und gibt dem Fahrer auch in technisch schwierigen Abfahrten ein sicheres Gefühl. So muss sich ein Mountainbike fahren - effizienter geht's kaum. ... Allerdings wollen die Bremsen vor der schnellen Hatz um Sekunden ausgiebig eingebremst werden, bevor sie dann gut zupacken. Nur die Reifen sind eher für trockene Bedingungen ausgelegt.“

    Epic Elite Carbon 29 (Modell 2014)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder