Fahrräder im Vergleich: Klein, aber oho

aktiv Radfahren: Klein, aber oho (Ausgabe: 1-2/2014) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Falträder sind kleine Verwandlungskünstler, die zwei Dinge gleichzeitig beherrschen sollten: komfortabel zum Radfahren und kompakt zum Verstauen. Die Falterspezialisten Dahon und Tern schickten uns ein 20-Zöller und ein 24-Zöller in den Test. Was ist besser?

Was wurde getestet?

Geprüft wurden zwei Falträder, die beide mit „gut“ bewertet wurden. Testkriterien waren Alltag, Tour, Fitness, Straße, Ausstattung und Preis-Leistung. Sitzposition und Fahrverhalten wurden zusätzlich eingeschätzt.

  • Vitesse D8 (Modell 2014)

    Dahon Vitesse D8 (Modell 2014)

    • Typ: Klapp-/Falt-Rad;
    • Gewicht: 11,2 kg;
    • Felgengröße: 20 Zoll

    „gut“ – Preis-Leistung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Plus: Leicht zu tragen; geringes Packmaß; Faltmechanismus; Preis-Leistung.
    Minus: Kabelverlegung.“

  • Link D7i (Modell 2014)

    Tern Link D7i (Modell 2014)

    • Typ: Klapp-/Falt-Rad;
    • Gewicht: 13,4 kg;
    • Felgengröße: 20 Zoll

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Plus: Verarbeitungsqualität; Scharniersicherungen; Fahrleistungen.
    Minus: Standstabilität gefaltet; Magnetarretierung.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder