Mehr Tempo fürs Handy - Aktuelle UMTS-Handys im Überblick

Tomorrow

Inhalt

Zwei Jahre nach dem ursprünglich geplanten Start setzt der Datenturbo zum Überholen an. TOMORROW stellt die neuen Dienste und aktuelle Mobiltelefone vor.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren 8 UMTS-Handys. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Motorola E1000

    • Kamera: Ja

    ohne Endnote

    „Tolles Smartphone mit vielen Extras (z.B. GPS-Modul), das bei T-Mobile, Vodafone und O2 zu haben ist.“

    E1000
  • Motorola V980

    • Kamera: Ja

    ohne Endnote

    „Einsteigergerät im Outfit der beliebten Motorola-V-Serie. Schwache Kamera, überschaubare Ausstattung.“

    V980
  • Nokia 6630

    ohne Endnote

    „Eines der besten UMTS-Handys auf dem deutschen Markt, das nur bei Videotelefonaten passen muss.“

    6630
  • Nokia 7600

    ohne Endnote

    „Der UMTS-Pionier ist ein Jahr nach seiner Markteinführung nicht mehr ganz zeitgemäß.“

    7600
  • Samsung SGH-Z107

    • Kamera: Ja

    ohne Endnote

    „Das Z107 zeigt zwar, was mit UMTS möglich ist, für echten Multimediagenuss fehlt es ihm aber an Speicher.“

    SGH-Z107
  • Sharp V902SH

    • Kamera: Ja

    ohne Endnote

    „Das erste Handy für Europa mit Zwei-Megapixel-Kamera und optischem Zoom zeigt, wohin die Handy-Entwicklung geht.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Tomorrow in Ausgabe 4/2005 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    V902SH
  • Sony Ericsson V800

    • Kamera: Ja

    ohne Endnote

    „Mit dem V800, das es vorerst nur bei Vodafine gibt, spielt Sony Ericsson in der UMTS-Champions-League mit.“

    V800
  • Sony Ericsson Z1010

    • Kamera: Ja

    ohne Endnote

    „Das Sony Ericsson Z1010 wird zwar langfristig durch das V800 ersetzt, kann aber als UMTS-Gerät überzeugen.“

    Z1010

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Einfache Handys