Wandlungs-fähig

HomeElectronics - Heft Nr. 4 (April 2012)

Inhalt

Digital-Analog-Converter mit USB erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Immer mehr Konsumenten verlagern Musik von CD auf Festplatte und nutzen PC oder Notebook als Abspieler. Externe DACs bringen zum Komfort den audiophilen Klang.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich vier USB-Digital-Analog-Wandler, die ohne Endnote blieben.

  • Asus Xonar Essence One

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    „Plus: grossartiger und präziser Klang; ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis; vollwertiger Vorverstärker mit symmetrischen Ausgängen und Lautstärkesteller; separat regelbarer Kopfhörerausgang; top verarbeitet.
    Minus: Probleme im Zusammenspiel mit Mac-PCs.“

    Xonar Essence One
  • Fostex HP-A3

    • Typ: Kopfhörer-Verstärker;
    • Technologie: Transistor;
    • Anzahl der Kanäle: 2

    ohne Endnote

    „Plus: sehr stabile Wiedergabe mit USB; ausgewogener, präziser Klang; trockener, tief reichender Bass.
    Minus: Klangqualität stärker von PC/von Playersoftware abhängig; kein eigenes Netzteil.“

    HP-A3
  • KingRex Technology UD-384

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    „Plus: wunderbar ausgewogener, runder Klang; plastische Wiedergabe mit schönen Klangfarben.
    Minus: Digitalausgang funktioniert nicht immer korrekt; rudimentäre Ausstattung ohne Digitaleingänge.“

    UD-384
  • Peachtree DACiT

    ohne Endnote

    „Plus: samtig-musikalisch abgestimmter Klang; hohe Konturenschärfe und Detailtreue; universell für alle Musikarten geeignet.
    Minus: akzeptiert keine Samplingrate von 88,2 kHz; leichtes Clipping bei digitaler Vollaussteuerung; rudimentäre Ausstattung.“

    DACiT

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Konverter