Spiegelreflex- & Systemkameras im Vergleich: Volle Kraft voraus!

PHOTOGRAPHIE - Heft 10/2014

Inhalt

Die hohe Auflösung und die schiere Größe der Sensoren unserer Testkandidaten üben auf viele Fotografen eine starke Faszination aus. Wir loten aus, wie groß der Unterschied zwischen dem 51,4-MP-Mittelformat der Pentax und dem 36,3-MP-Vollformat der Nikon ist.

Was wurde getestet?

Im Vergleich standen sich zwei digitale Spiegelreflexkameras gegenüber, die nicht benotet wurden.

  • D810

    Nikon D810

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 36 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    ohne Endnote

    „... Klare Vorteile für die Nikon zeigen sich ... wenn es richtig schnell gehen muss. Dabei ist es weniger die Serienbildfunktion, als die Ausdauer in der Bildfolge, mit der sich die Nikon durchsetzen kann. Der Bildprozessor verarbeitet die Daten flott, ohne großen Pausen geht es von einer Aufnahme zur nächsten. ...“

  • 645Z

    Pentax 645Z

    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 51 MP;
    • Sensorformat: Mittelformat;
    • Suchertyp: Pentaprisma, LCD-Monitor, Optisch

    ohne Endnote

    „... Die Pentax brilliert bei der Abbildung feiner Strukturen und Details und ist eine Offenbarung für jeden People- und Porträtfotografen. Der Autofokus arbeitet sehr präzise und lässt sich auch in der Dunkelheit nicht aus dem Konzept bringen. Die neue Sensorarchitektur schafft einen enormen Zugewinn im Vergleich zum Vorgänger. ... Unterm Strich ist die Pentax eine reportagetaugliche Mittelformatkamera ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras