Digitalkameras im Vergleich: Smart fotografieren

Computer Bild: Smart fotografieren (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Digitalkameras können immer mehr, etwa Videos aufzeichnen, mit GPS den genauen Aufnahmeort ermitteln oder Fotos per WLAN übertragen. Nikon und Samsung gehen noch weiter: Ihre neuen Modelle bieten nicht nur ein paar Zusatzfunktionen, sondern Tausende – individuell konfigurierbar. Die Coolpix S800c und die Galaxy Camera sehen aus wie normale Kompaktkameras, arbeiten aber mit dem Smartphone-Betriebssystem Android von Google. Das heißt: Wie ein aktuelles Top-Handy können sie per App aus dem Google Play Store neue Funktionen lernen. Was das in der Praxis bedeutet? Computer Bild hat’s ausprobiert. ...

Was wurde getestet?

Zwei Digitalkameras wurden getestet. Eine wurde für „gut“ befunden, die andere erhielt die Endnote „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Fotoqualität, Fotoqualität bei wenig Licht, Videoqualität, Bedienung sowie Einstellmöglichkeiten / Besonderheiten.

  • 1

    Galaxy Camera

    Samsung Galaxy Camera

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 16,3 MP;
    • Touchscreen: Ja

    „gut“ (2,37) – Test-Sieger

    Fotoqualität: 2,26;
    Fotoqualität bei wenig Licht: 3,39;
    Videoqualität: 2,76;
    Bedienung: 2,81;
    Einstellmöglichkeiten und Besonderheiten: 2,69.

  • 2

    Coolpix S800c

    Nikon Coolpix S800c

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 16 MP;
    • Touchscreen: Ja

    „befriedigend“ (2,53)

    Fotoqualität: 2,41;
    Fotoqualität bei wenig Licht: 3,53;
    Videoqualität: 2,84;
    Bedienung: 2,52;
    Einstellmöglichkeiten und Besonderheiten: 3,27.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras