c't prüft PC-Systeme (2/2010): „Anfassen erlaubt“

c't

Inhalt

All-in-One-PCs mit berührungsempfindlichen Bildschirmen kosten in-zwischen unter 1000 Euro und bringen von Haus aus passende Programme mit.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei All-in-One-PCs. Die getesteten Kriterien waren jeweils Audio-Qualität und -Funktion (Wiedergabe, Aufnahme, Front), Systemleistung (Office, Spiele) sowie Geräuschentwicklung (Leerlauf/Volllast, Festplatte/DVD-ROM). Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • Acer Aspire Z5610

    • Bauart: All-in-One

    ohne Endnote

    „... Die Empfänger für Tastatur und Maus müssen unschön extern angesteckt werden; TV-Tuner und Blu-ray-Laufwerke sucht man vergebens. ...“

    Aspire Z5610
  • MSI Windtop AE2220

    • Bauart: All-in-One;
    • Prozessormodell: Intel Core 2 Duo T6600;
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce 9300

    ohne Endnote

    „... Hochauflösendes Kinovergnügen bleibt bei All-in-One-PCs immer noch eine Domäne der Spitzenmodelle für über 1500 Euro. Darüber können auch die wenigen Multitouch-Spielereien nicht hinwegtrösten.“

    Windtop AE2220

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema PC-Systeme