Beat prüft Controller (5/2012): „So bringt man den Floor zum Beben!“

Beat: So bringt man den Floor zum Beben! (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Die Neuerscheinungen bei DJ-Controllern reißen nicht ab. Doch mittlerweile ist der Markt für viele DJs zu unübersichtlich geworden, die Auswahl des wirklich optimalen Gerätes scheint kaum möglich. Beat hat sortiert – und präsentiert zehn Modelle, von denen jedes besonders ist.

Was wurde getestet?

Im Vergleich wurden zehn Controller getestet. Die Bewertungen reichten von 5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten.

  • Denon MC3000

    • Typ: DJ-Controller, MIDI-Controller

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Für DJs, die viel unterwegs sind, ist der MC3000 ein Segen. Dank seiner geringen Maße lässt er sich einfach in einem Rucksack verstauen, die Verarbeitung ist absolut hochwertig. Der große Funktionsumfang lässt kreatives Arbeiten ohne Umwege zu, die Kombination von vier Decks funktioniert sehr gut. Satter Sound ist ebenfalls eine Stärke des Gerätes, sämtliche Frequenzbereiche werden gleichmäßig und druckvoll dargestellt.“

    MC3000

    1

  • Novation Twitch

    • Typ: DJ-Controller

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Das auffälligste Merkmal des Twitch sind sicherlich die fehlenden Jogwheels, bereits eine erste Testsession macht aber klar, dass die Performance-Modi das eigentliche Highlight sind. Mit ihnen lassen sich leicht vielseitige Eingriffe ins Klanggeschehen realisieren. Unterstützt von der sehr guten Klangqualität ist das Gerät damit der ideale Partner für experimentelle Sets. ...“

    Twitch

    1

  • EKS Otus RAW

    • Typ: DJ-Controller

    5,5 von 6 Punkten

    „Der Otus RAW ist das Richtige für jeden DJ, der gern etwas härter zu Werke geht. Durch den großen Formfaktor sind Fehlbedienungen quasi unmöglich, die Technik selbst ist hart im Nehmen. Haptik und Klangqualität lassen keine Wünsche offen, lediglich ein Crossfader und Audioeingänge wären noch schön gewesen.“

    Otus RAW

    3

  • Gemini CNTRL-7

    • Typ: DJ-Controller, MIDI-Controller

    5,5 von 6 Punkten – Einsteiger-Empfehlung

    „Der CNTRL 7 ist vielleicht keine hundertprozentige Alternative zu einem edlen Gerät, kommt subjektiv allerdings erstaunlich nahe an teure Boliden heran. Die Verarbeitung von Bedienelementen und Gehäuse braucht sich – ebenso wie der Funktionsumfang – nicht zu verstecken. Lediglich das Audiointerface fällt leicht ab. Angesichts des Preises von unter 300 Euro ist dieses Minus aber leicht zu verschmerzen.“

    CNTRL-7

    3

  • Hercules DJ Control Air

    • Typ: DJ-Controller

    5,5 von 6 Punkten – Einsteiger-Empfehlung

    „Hercules hat es nicht nur geschafft, ein sehr preiswertes aber trotzdem gut funktionierendes Gerät zu erschaffen, sondern liefert auch gleich noch eine gute Portion innovativer Features mit. In puncto Verarbeitung kann sich der DJ Control AIR natürlich nicht mit hochkarätigen Modellen messen, dafür wissen Bedienung und Audioqualität positiv zu überraschen.“

    DJ Control Air

    3

  • Native Instruments Traktor Kontrol S2

    • Typ: DJ-Controller

    5,5 von 6 Punkten

    „Wer externe Zuspieler anschließen oder Timecode-Signale nutzen möchte, der wird mit dem S2 nicht glücklich werden. Ansonsten kann man das Gerät nach wie vor nur empfehlen, Qualität und Übersicht gehen hier Hand in Hand. Zudem liegt dem Controller eine Vollversion von Traktor 2 Pro bei, nach Aufbau und Installation hat man also sofort ein professionelles Komplettsystem in den heimischen vier Wänden.“

    Traktor Kontrol S2

    3

  • Numark N4

    • Typ: DJ-Controller

    5,5 von 6 Punkten

    „Der N4 kann durch eine großzügige Aufteilung aller Bedienelemente sowie große berührungsempfindliche Jogwheels punkten. Seine Fähigkeiten, Audiomaterial im Gerät zu bearbeiten, gibt es bei anderen Herstellern sonst kaum, insbesondere in dieser Qualität. Als Schnittstelle für analoge und digitale Technik ist der damit ideal. Punktabzug gibt es lediglich für die fehlenden Hotcues und den großen Formfaktor.“

    N4

    3

  • Vestax VCI-400

    • Typ: DJ-Controller

    5,5 von 6 Punkten

    „Wem nicht nur das Mischen von Musikstücken wichtig ist, sondern wer auch viele kreative Elemente im direkten Zugriff haben möchte, der ist mit dem VCI-400 goldrichtig beraten. Die Übersicht leidet unter der großen Flut von Tastern und Potis natürlich ein wenig, für Schrauber aber ein geradezu paradiesischer Anblick.“

    VCI-400

    3

  • Faderfox Controller (DJ3/DL3/DS3)

    • Typ: DJ-Controller

    5 von 6 Punkten

    „Die Geräte von Faderfox machen die Zusammenstellung eines wirklich eigenständigen Systems ganz einfach. Die Verarbeitung ist trotz der geringen Größe tadellos, bei ‚großformatigen‘ Anwendungs-Wünschen kann der Geldbeutel allerdings schnell mal streiken. Mit 250 Euro pro Stück sind die Geräte nämlich kein Schnäppchen, dafür aber sehr langlebig.“

    Controller (DJ3/DL3/DS3)

    9

  • Zomo MC-1000

    • Typ: DJ-Controller, MIDI-Controller

    5 von 6 Punkten

    „... Voll auf kreative Eingriffe ausgelegt, kann er durch eine gute Auswahl an Bedienelementen in diesem Sektor punkten. Das Drumherum wird hingegen eher stiefmütterlich behandelt. Folglich geht zum Beispiel beim Pitch-Bending dieses Konzept nicht wirklich gut auf, Scratching ist mit dem MC-1000 gar nicht möglich. Dafür brilliert das integrierte Audiointerface wie auch der wirklich solide und kompakte Aufbau.“

    MC-1000

    9

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Controller