12 Einzelchassis: Nordische Invasion

Klang + Ton: Nordische Invasion (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 13 weiter

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwölf Einzelchassis.

  • Creative Sound Solutions (CSS) FR125SR

    ohne Endnote

    „... Im Labor gibt sich der FR breitbandig, mit einem Frequenzgang bis deutlich über 20 kHz hinaus. Oberhalb der Spitze zwischen 7 und 8 kHz wird es allerdings leicht wellig. Verzerrungen halten sich über den gesamten Frequenzbereich angenehm zurück, bei 95 dB nimmt hauptsächlich der klanglich unbedenkliche K2 zu. Auch der Wasserfall gibt sich keinerlei Blöße.“

    FR125SR
  • Expolinear RT-3 Pro

    ohne Endnote

    „... Der RT-3 Pro ist ab ca. 3 kHz einsetzbar. Der Wasserfall ist absolut sauber und enthüllt die bei 2,7 kHz liegende Resonanzfrequenz. Weil es keine Schwingspule gibt fehlt die charakteristische Impedanzspitze, nur bei genauem Hinsehen ist ein kleiner Höcker zu erahnen. Verzerrungen bleiben absolut im Rahmen und sinken zu höhreren Frequenzen stetig ab. ...“

    RT-3 Pro
  • Monacor SP-130X/8

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Der SP-130X ist ein Kandidat für erste Experimente mit Breitbändern, die den Geldbeutel nicht über Gebühr belasten.“

    SP-130X/8
  • Monacor SPW-226/8

    ohne Endnote

    „... Die Parameter weisen den SPW-226 als klassischen Treiber für geschlossene Gehäuse und Transmissionlines aus. Dank des günstigen Preises tut auch der Einsatz mehrerer Chassis pro Box nicht weh. Damit ist der Monacor zum Beispiel eine Option für den Tieftonpart in preiswerten Standboxen.“

    SPW-226/8
  • Peerless HDS Exclusive 152

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Die TSP empfehlen den kleinen Peerless für kompakte Bassreflexbehausungen. Somit ist er sowohl als breitbandiger Mitteltöner, wie auch als Tiefmitteltöner für kleine, hochwertige Monitore zu verwenden.“

  • Peerless HDS Exclusive 180

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Trotz des für einen Siebzehner schweren Schwingsystems besitzt der Peerless eine recht hohe Resonanzfrequenz. Aus diesem Grund lassen sich mit einer Gesamtgüte an der Grenze zur Reflextauglichkeit trotzdem noch recht kompakte Reflexgehäuse realisieren. Somit empfiehlt sich auch dieser Kandidat für höchstwertige Zweiwegler.“

  • Peerless HDS Nomex 134

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Die Parameter zeigen ebenfalls starke Ähnlichkeit mit der teureren Serie. Statt ausgedehnten Tiefbassausflügen, die wegen der geringen Membranfläche wohl schnell ein Ende finden würden, gibt es knackige Wiedergabe aus kompakten Gehäusen.“

  • Peerless HDS Nomex 164

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Das Schwingsystem des Dänen ist etwas leichter als das des Exclusive 180, die Gesamtgüte ist etwas niedriger. Somit lässt sich der Nomex in kompakten Reflexbehausungen unterbringen, in denen er trotz kompakter Ausmaße 40 Hz erreichen kann.“

  • Peerless HDS PPB 134

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Die TSP ermöglichen Transmissionlines, kleine geschlossene Gehäuse für sehr kompakte Monitore bzw. für den Einsatz als Mitteltöner und recht große Reflexgehäuse. Letzteres lässt sich als schlanke Standbox aber problemlos unterbringen, nur eine Regalbox würde ein bis zwei Nummern zu groß.“

  • Peerless SDS 134

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Die Parameter erlauben sowohl kleine geschlossene als auch größere Reflexgehäuse. Alles in allem empfiehlt sich die SDS-Serie für kompakte Lautsprecher mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis.“

  • Peerless XXLS 10 Home

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Der Einsatz bis in den Grundton wäre zwar möglich, ist aber nicht zu empfehlen. Dafür gibt es schließlich ‚normale‘ Tieftöner. Die Parameter ermöglichen sowohl kompakte, geschlossene Gehäuse als auch mittelgroße Reflexgehäuse. Dann sind 20 Hz möglich, allerdings mit überlangem Reflexrohr. Für diese Konstellation sollte man lieber auf Peerless Passivmembranen zurückgreifen.“

  • Seas Excel W15LY001

    • Typ: Chassis;
    • System: Einzelner Lautsprecher

    ohne Endnote

    „... Bis auf zwei kleine, schnell ausschwingende Höcker gibt sich der Excel im Messparcours dann auch problemlos. Bei der kleinen Senke um 1 kHz handelt es sich um eine gut bedämpfte Resonanz. Die Verzerrungen bleiben davon verschont, sie liegen auch bei 95 dB noch sehr niedrig. Die TSP legen den Einsatz in kleinen bis mittelgroßen Reflexgehäusen nahe.“

    Excel W15LY001

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Car-HiFi-Lautsprecher