videofilmen prüft Camcorder (7/2016): „Die Letzten ihrer Art?“

videofilmen: Die Letzten ihrer Art? (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Der Formfaktor und das Handling eines Camcorders überzeugen zwar nach wie vor viele Filmer, die erzeugte Bildqualität muss sich jedoch mit den filmenden Knipsen der gleichen Preisklasse messen lassen. Letztere bieten aufgrund ihrer großen Sensoren meistens den besseren Gegenwert fürs Geld. Wir wollten wissen, ob ein Produkt mit der Bezeichnung 999 im Namen einen Aufbruch oder eher das Ende suggeriert.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwei 4K-Camcorder, die jeweils die Endnote „gut“ erhielten. Die Bewertung erfolgte auf Grundlage der Kriterien Aufnahmepraxis, Bildqualität, Tonsystem sowie Bedienung und Ausstattung.

  • Panasonic HC-VX989

    • Ultra-HD (4K): Ja;
    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja;
    • Live Streaming: Nein

    „gut“

    „... Ein echtes Verkaufsargument wäre in diesem Segment vor allem 60p, das gut zu der Kundschaft passt, denen ein 4K-Familienvideo nicht scharf genug sein kann. Was bleibt, ist ein Gerät, mit dem man bei ausreichend Licht schnell scharfe Videos mit bunten Farben erhält, die dank Bildstabilisator auch ungeplant aus der Hand ansehnlich bleiben – ein Gerät also für spontane Familien-Aufnahmen. ...“

    HC-VX989
  • Panasonic HC-VXF999

    • Ultra-HD (4K): Ja;
    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja

    „gut“

    „... die Bildqualität muss sich mit den filmenden Fotoapparaten der gleichen Preisklasse messen lassen. ... Die Cinema-Effekte, die weder in 4K noch größtenteils unter 24p funktionieren, deuten an, dass cinematische Ästhetik und Camcorder kaum mehr zusammengehen wollen. Wer Film-Ästethik sucht, filmt besser und günstiger mit Foto-Apparaten oder echten Cine-Kameras. ...“

    HC-VXF999

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf