VIDEOAKTIV prüft Action-Cams (1/2012): „Hart und schmutzig“

VIDEOAKTIV: Hart und schmutzig (Ausgabe: 2/2012 (Februar/März)) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Manche Camcorder mögen's wild. Man darf sie schlagen, treten und so richtig durch den Dreck ziehen. Aber sind die Extremsportler auch gut für bewegte Bilder?

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zehn Camcorder für den Outdoor-Einsatz. Die Geräte wurden 5 x mit „befriedigend“, 4 x mit „ausreichend“ sowie 1 x mit „mangelhaft“ beurteilt. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Ton, Ausstattung und Bedienung.

  • GoPro HD Hero2 Outdoor Edition

    • Full-HD : Ja

    „befriedigend“ (57 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die Aufnahmen der GoPro Hero 2 gerieten weniger scharf als die der beiden Contour-Modelle, zählten aber zu den besseren im Testfeld. Da das Unterwasser-Gehäuse auf einem etwa vier Zentimeter langen Ausleger befestigt wird, ist die Gefahr, dass Aufnahmen verwackeln, besonders hoch. Die Befestigungen sollten mit einem Kreuzschlitz-Schraubendreher sehr fest angezogen werden.“

    HD Hero2 Outdoor Edition

    1

  • Camsports HDMax Extreme

    • Full-HD : Ja;
    • Display: Ja

    „befriedigend“ (55 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Der Schieberegler, mit dem die Aufnahme gestartet wird, ist groß und lässt sich auch mit Handschuhen bedienen. Die übrigen Bedienelemente gerieten klein und fummelig – nicht so praktisch für den Outdoor-Einsatz. Die Laboraufnahmen zeigten deutliche Schwächen (Artefakte, Überstrahlen), die Praxis-Videos gerieten hingegen vergleichsweise gut.“

    HDMax Extreme

    2

  • Contour GPS

    • Full-HD : Ja;
    • Display: Nein

    „befriedigend“ (54 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Wirklich überzeugend sind auch die Aufnahmen der Contour GPS nicht: Bewegungen verschwimmen, und bei schwacher Beleuchtung stören deutliche Artefakte. Immerhin zeigen die Videos aber mehr Details als die der Konkurrenz.“

    GPS

    3

  • Drift Innovation Drift HD

    • Full-HD : Ja

    „befriedigend“ (54 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Die Drift HD nimmt einen sehr großen Blickwinkel auf und bietet relativ viele Funktionen. Wegen des kleinen Bildschirms ist es aber nicht einfach, die gezielt auszuwählen. Auch wenn die Kamera stark erschüttert wurde, wirkten die Aufnahmen vergleichsweise ruhig. Das Kunststoffgehäuse ist angenehm griffig.“

    Drift HD

    3

  • Contour +

    • Full-HD : Ja

    „befriedigend“ (52 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Mit HDMI-Anschluss, Bluetooth-Schnittstelle, GPS-Empfänger sowie einer Buchse für ein externes Mikrofon ist die Contour+ ziemlich gut ausgestattet. Der relativ große Funktionsumfang lässt sich aber nur mit Hilfe eines PC oder eines Smartphones nutzen, da Kameraeinstellungen nur darüber vorgenommen werden können.“

    +

    5

  • Somikon DV-72.Action

    • Full-HD : Ja

    „ausreichend“ (43 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die Somikon ist vergleichsweise groß und behäbig. Das Einschalten dauert recht lange, ebenso jede Änderung der Kameraeinstellungen. Von allen Testkandidaten lieferte sie die schlechteste Videoqualität. Die Aufnahmen gerieten nicht nur auffallend unscharf, sondern zeigten auch viele Artefakte und Bildstörungen. Da nützt auch die vergleichsweise reichhaltige Ausstattung nicht viel.“

    DV-72.Action

    6

  • GoBandit GPS HD

    „ausreichend“ (41 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Die Videoqualität lässt viel zu wünschen übrig – und auch der relativ große Funktionsumfang lässt sich nicht wirklich nutzen, weil die Bedienung kompliziert ist und im Handbuch nur knapp beschrieben wird. Besonders ärgerlich: Bei schwachem Licht nimmt der Camcorder nur in Schwarzweiß auf. Der GPS-Empfang funktionierte hingegen sehr präzise und zuverlässig.“

    GPS HD

    7

  • Agfa eClipse EXPLORER

    • Full-HD : Ja

    „ausreichend“ (40 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Den AgfaPhoto Eclipse Explorer gibt's in Gelb, Grau und Weiß. Schade, dass die Aufnahmen weniger farbenfroh geraten: Die Videos wirkten blass, kontrastarm und unscharf. Als Helmkamera kommt das Gerät vor allem in Frage, weil es nur 154 Gramm wiegt und wasserdicht ist.“

    eClipse EXPLORER

    8

  • Rollei Bullet HD

    • Full-HD : Ja

    „ausreichend“ (39 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Die schlechte Videoqualität sowie Bildaussetzer bei kräftigen Kamerabewegungen führten zu einer schlechten Bewertung dieser Kamera. Sie nimmt mit 104 Grad einen recht großen Blickwinkel auf, bietet aber nur sehr wenige Funktionen – weder Video- noch Fotoqualität lassen sich einstellen.“

    Bullet HD

    9

  • Camsports EVO HD

    • Full-HD : Ja

    „mangelhaft“ (32 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Eine Kamera, die man überall hin mitnehmen kann und die sich fast überall einfach anbringen lässt. Die Bildqualität der EVO HD lässt allerdings zu wünschen übrig. Bei schwacher Beleuchtung sind die Aufnahmen fast nicht zu gebrauchen. Wirklich scharf wurden sie auch unter besten Aufnahmebedingungen nicht.“

    EVO HD

    10

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams